Victoria Tauli-Corpuz Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Victoria Tauli-Corpuz (2013)

Victoria Tauli-Corpuz (geboren am 19. Oktober 1952 in Besao) ist eine philippinische Expertin für Entwicklungspolitik, Menschenrechte und die Rechte indigener Völker. [1] [2]

Herkunft und Ausbildung

Victoria Tauli-Corpuz wurde 1952 in Besao, einer Stadtgemeinde in der philippinischen Provinz Mountain Province geboren. Sie gehört den Kankanai, einer Gruppe des Volks der Igorot an, welches auf der Insel Luzon lebt.

Sie schloss 1969 ein sozialwissenschaftliches Studium an der Philippine Science High School in Diliman, Quezon City ab. 1976 erwarb sie ein Diplom in Pflegewissenschaften an der University of the Philippines in Manila. [1] [3]

Gesellschaftliche und politische Arbeit

Auf den Philippinen organisierte sie auf lokaler Ebene den Widerstand von indigenen Bewohnern gegen Projekte von Präsident Ferdinand Marcos. So konnte ein Baudammprojekt für ein Wasserkraftwerk am Chico gestoppt werden, welches viele traditionelle Siedlungen unter sich begraben hätte. Sie unterstützte auch Aktionen gegen rechtswidrige, aber von der Regierung protegierte Lizenzvergaben für Abholzungen in angestammten Gebieten der Tinggian an mit dem Regime verbundene Zellulose-Unternehmer, die mit Gewalt durchgesetzt werden sollten. [4] [5] [6] Sie gründete und leitet auf den Philippinen Tebtebba, ein internationales Zentrum für politische Forschung und Ausbildung für Angehörige Indigener Völker. [3]

Tauli-Corpuz war von 2005 bis 2010 Vorsitzende des Ständigen Forum für indigene Angelegenheiten der Vereinten Nationen [6] und Berichterstatterin für den 1985 von der UN-Generalversammlung gegründeten Voluntary Fund for Indigenous Populations. [2] [7] Sie war wesentlich an der Formulierung und Inkraftsetzung der UN-Erklärung zu den Rechten indigener Völker von 2007 beteiligt. [8]

Am 2. Juni 2014 übernahm sie das Amt des UN-Sonderberichterstatters für die Rechte indigener Völker von James Anaya. [9] Wesentliche Aufgaben sind hier, mögliche Verstöße gegen die Rechte indigener Völker zu untersuchen und die Umsetzung internationaler Standards in Bezug auf die Rechte indigener Völker zu unterstützen. [2] Im April 2020 gab sie das Amt an ihren Nachfolger Jose Francisco Cali Tzai vom Volk der Cakchiquel aus Guatemala weiter. [10]

Sie ist Beraterin in Fragen von Indigenenrechten und Geschlechtergerechtigkeit beim Third World Network, einer internationales Wissenschafts und Rechtshilfeorganisation, Mitglied des Beratungsgremiums für zivilgesellschaftliche Organisationen beim Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) [7] und Mitglied der deutschen Stiftung World Future Council.

Ehrungen

Sie war 2009 die erste Preisträgerin der Gabriela-Silang-Auszeichnung, die von der philippinischen Kommission für Indigene Völker verliehen wird. [11]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b Member Info UN Permanent Forum on Indigenous Issues. Abgerufen am 13. April 2013.
  2. a b c OHCHR | Ms. Victoria Tauli Corpuz (en-US) In: www.ohchr.org. Archiviert vom Original am 26. März 2016. Abgerufen am 29. März 2018.
  3. a b https://live.worldbank.org/experts/victoria-tauli-corpuz abgerufen am 5. September 2020
  4. Reed Business Information: New Scientist (en). Reed Business Information, 13. Dezember 1984.
  5. Maximo B. Garming: Towards Understanding the Cordillera Autonomous Region (en). Friedrich-Ebert-Stiftung, Manila Office, 1989.
  6. a b IUCN World Conservation Congress (Jeju 2012) forum sessions International Union for Conservation of Nature. Abgerufen am 13. April 2013.
  7. a b Administrator: Biographical Information (en-gb) In: unsr.vtaulicorpuz.org. Abgerufen am 29. März 2018.
  8. Dev Kumar Sunuwar: Funding For Indigenous Communities Is Insufficient Says Victoria Tauli-Corpuz. In: indigenousvoice.com. 25. April 2020, abgerufen am 5. September 2020 (englisch).
  9. James Anaya: Victoria Tauli-Corpuz begins as new Special Rapporteur, 02 June 2014
  10. HRC Appoints Jose Francisco Cali Tzai A New Special Rapporteur On The Rights Of Indigenous Peoples. In: indigenousvoice.com. 14. März 2020, abgerufen am 5. September 2020 (englisch).
  11. IP int’l activitist gets 1st Gabriela Silang award Northern Dispatch (nordis) Weekly, Northern Philippines. Abgerufen am 13. April 2013.