Schwäbische Albstraße Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Über den Lämmerbuckel führt die Schwäbische Albstraße von Wiesensteig im Filstal (Landkreis Göppingen) nach Westerheim, der höchstgelegenen Gemeinde im Alb-Donau-Kreis

Die Schwäbische Albstraße ist eine etwa 200 km lange Ferienstraße in Süddeutschland ( Baden-Württemberg). Sie beginnt in zwei Zweigen ( Trossingen, Tuttlingen), überquert die Schwäbische Alb von Südwesten nach Nordosten und endet wieder in zwei Zweigen ( Aalen, Nördlingen). Die Beschilderung an der Strecke besteht aus einer Silberdistel auf blauem Untergrund.

Verlauf der Schwäbischen Albstraße Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Weblinks Bearbeiten Quelltext bearbeiten