Liste von Enzyklopädien und Lexika in deutscher Sprache Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

In der Liste von Enzyklopädien und Lexika in deutscher Sprache befinden sich Überblickinformationen zu alten und neuen Enzyklopädien und Lexika aus dem deutschsprachigen Raum.

Allgemeine Enzyklopädien und Lexika Bearbeiten Quelltext bearbeiten

  • Allgemeine Encyclopädie der Wissenschaften und Künste
  • Allgemeine Realencyclopäedia oder Conversations-Lexikon für das katholische Deutschland (auch: Manz’sche Enzyklopädie). 10 Bände, 2 Supplement-Bände. Regensburg 1846
  • Allgemeines Lexikon der Künste und Wissenschaften
  • Beckmanns Neues Weltlexikon mit Weltatlas. Otto Beckmann Verlag, München/Wien 1957
  • Beckmanns Welt-Lexikon und Welt-Atlas A-Z. Otto Beckmann Verlag, Leipzig/Wien 1932
  • Bertelsmann Lexikothek
  • Bertelsmann Universallexikon
  • Brockhaus Enzyklopädien
  • Conversationslexikon mit vorzüglicher Rücksicht auf die gegenwärtigen Zeiten (auch: Löbel-Frankes Lexikon). 5 Bände + ein unvollständiger 6. Band. Leipzig 1796–1808
  • Danubia-Volkslexikon. 2 Bände. Wien 1948
  • Das Große Duden-Lexikon. 8 Bände. Bibliographisches Institut, Mannheim/Wien/Zürich 1969
  • Das Große Fischer-Lexikon in Farbe. 20 Bände. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 1976
  • Das kluge Alphabet. 10 Bände, Propyläen-Verlag, 1934
  • Das kluge Alphabet. 3 Bände, Ullstein-Verlag, 1957
  • Das moderne Lexikon. Bertelsmannverlag, 1973
  • Das neue Duden-Lexikon. 10 Bände. Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1984
  • Das neue Fischer-Lexikon in Farbe., 10 Bände, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 1979
  • Das Wikipedia-Lexikon in einem Band
  • Das Zeit-Lexikon
  • Dennert’s Konversationslexikon. 3 Bände, Verlag Peter J. Oestergaard, 1910
  • Der kleine Beckmann. Illustriertes Konversationslexikon für Schule und Haus. 2 Bände, Otto Beckmann Verlag, Leipzig/Wien 1927
  • Der kleine Brockhaus
  • Der kleine Pöschl. 2 Bände. Kassel 1952
  • Der Knaur, Universallexikon in 15 Bänden; Lexikographisches Institut, München, 1990 bis 1992
  • Der Neue Brockhaus
  • Deutsch-Amerikanisches Conversations-Lexicon. 11 Bände. Verlag Friedrich Gerhard, New York 1869
  • Deutsche Encyclopädie
  • Deutschsprachige Wikipedia
  • Die Kultur der Gegenwart
  • dtv-Lexikon. 20 Bände, Deutscher Taschenbuch-Verlag, München 1966
  • Duden-Enzyklopädie. 15 Bände. 1970
  • Duden-Lexikon. 3 Bände. 1961
  • Enzyklopädie 2000. 12 Bände. Wissen Verlag, Stuttgart 1969–1973 (192 Sammelhefte), inhaltsgleich mit Lexikon 2000
  • Enzyklopädie Naturwissenschaft und Technik. 5 Bände + 2 Jahresbände. Verlag Moderne Industrie, Landsberg 1979–1983 (Nachdruck: Zweiburgenverlag, Weinheim 1983)
  • Grosses vollständiges Universal-Lexicon Aller Wissenschafften und Künste
  • Habbel’s Konversations-Lexikon. 5 Bände. Habbel, Regensburg 1912
  • Herders Conversations-Lexikon
  • Historisches Lexikon der Schweiz
  • Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein
  • Kiepen-Lexikon des Wissens und der Bildung. 2 Bände, Kiepenheuer & Witsch, Köln 1958 (= Lexikon der Büchergilde. 1958 / Das große Nymphenburger Volkslexikon. 1964 / Reader’s Digest Universallexikon. 1966)
  • Knaurs Jugendlexikon, München 1953
  • Knaurs Konversationslexikon
  • Lexikon 2000. 13 Bände incl. Ergänzungsband (Essays, Artikel, Register). Wissen Verlag, München 1973, inhaltsgleich mit Enzyklopädie 2000
  • LexiROM
  • Lux-Volkslexikon. 1 Band. Sebastian Lux Verlag, München 1948 (= Lux Neues Volkslexikon. München 1962 / Neues Volkslexikon., Fackelverlag, Stuttgart 1968)
  • Meyers Blitz-Lexikon
  • Meyers Kleines Konversations-Lexikon
  • Meyers Konversations-Lexikon
  • Meyers Memo
  • Microsoft Encarta
  • Munzinger-Archiv
  • Neues Conversationslexikon. Staats- und Gesellschaftslexikon (auch: Wageners Conversations-Lexikon). 23 Bände. F. Heinicke, Berlin 1859
  • Neues Welt-Lexikon. 2 Bände. Otto Beckmann Verlag, Leipzig, Wien 1949
  • Neu-vermehrtes Historisch- und Geographisches Allgemeines Lexicon
  • Österreichische National-Enzyklopädie oder alphabetische Darlegung der wissenswürdigen Eigenthümlichkeiten des österreichischen Kaiserthumes. 6 Bände. Wien 1835
  • Oeconomische Encyclopädie
  • Oestergaards Lexikon. 20 Bände. Verlag Peter J. Oestergaard, 1931
  • Reales Staats- und Zeitungs-Lexicon, 1704
  • rororo-Lexikon. 9 Bände, Rowohlt-Taschnebuchverlag, 1966
  • S. Fischer Lexikon. 4 Bände, S. Fischer Verlag, 1969
  • Stauffacher Hauslexikon. 1 Band. Zürich 1955 (= Lexikon der Deutschen Hausbücherei, 1956; = Hansens Universal-Lexikon, 1963; Lexikon A-Z, 1963; = )
  • Ullstein-Handlexikon. 1 Band. Usstein Verlag, Berlin 1964 (= DGB-Handlexikon. Deutsche Buchgemeinschaft, 1964)
  • Universal-Lexikon der Gegenwart und Vergangenheit
  • Universum-Taschenlexikon. 1 Band. Wien 1947
  • Volks-Universal-Lexikon. 2 Bände. Verlag Peter J. Oestergaard, 1900
  • Witte Schülerlexikon, Hans Witte Verlag, Freiburg i.Br. (40er bis 50er Jahre; 13. Aufl. 1955)

Bibliographische Nachschlagewerke Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Biographische Nachschlagewerke Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Beispiele

Fachlexika Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Ägyptologie Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Altertumskunde/Antike Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Altorientalistik Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Biochemie Bearbeiten Quelltext bearbeiten

  • Peter Reuter: Taschenwörterbuch der Biochemie. Birkhäuser Verlag, Basel/Boston/Berlin 2000, ISBN 3-7643-6197-2.

Biologie Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Byzantinistik Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Chemie Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Druckwesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten

  • Das Buch-Wörterbuch – Nachschlagewerk für Büchermacher und Buchliebhaber. area verlag gmbh, Erftstadt 2004, ISBN 3-89996-256-7.
  • Reclams Sachlexikon des Buches. Herausgegeben von Ursula Rautenberg, Philipp Reclam jun. Stuttgart 2003, ISBN 3-15-010520-X.

Film und Fernsehen Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Frauen Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Fußball Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Genealogie Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Germanistische Sprachwissenschaft Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Geschichtswissenschaften Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Hauslexika Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Hörspiele Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Judaistik Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Kochen Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Kunst Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Länder- und regionalspezifische Lexika Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Linguistik Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Literatur Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Mathematik Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Medizin Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Mikrobiologie Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Musik Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Musiktheater Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Osteuropa Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Pharmazie Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Philosophie Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Politik Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Postwesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Psychologie Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Rechtswissenschaft Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Staatswissenschaften Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Studentenverbindungen Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Sport Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Technik Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Theater Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Theologie und Religionswissenschaft Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Typografie Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Volkskunde Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Warenkunde Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Wirtschaftswissenschaft Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Zoologie Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Weblinks Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Wikisource: Enzyklopädien und Lexika – Quellen und Volltexte