Kabinett Waldeck-Rousseau Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pierre Waldeck-Rousseau

Das Kabinett Waldeck-Rousseau wurde während der Dritten Französischen Republik am 22. Juni 1899 von Premierminister Pierre Waldeck-Rousseau gebildet und befand sich bis zum 7. Juni 1902 im Amt.

Kabinett

Dem Kabinett gehörten folgende Minister an:

Amt Name Beginn der Amtszeit Ende der Amtszeit
Premierminister Pierre Waldeck-Rousseau 22. Juni 1899 7. Juni 1902
Außenminister Théophile Delcassé
Pierre Waldeck-Rousseau (kommissarisch)
Théophile Delcassé
22. Juni 1899
2. August 1899
14. August 1899
2. August 1899
14. August 1899
7. Juni 1902
Kolonialminister Albert Decrais 22. Juni 1899 7. Juni 1902
Kriegsminister Gaston de Galliffet
Louis André
22. Juni 1899
29. Mai 1900
29. Mai 1900
4. Juni 1902
Minister für öffentlichen Unterricht und schöne Künste Georges Leygues 22. Juni 1899 7. Juni 1902
Innenminister und Religionsminister Pierre Waldeck-Rousseau 22. Juni 1899 7. Juni 1902
Siegelbewahrer, Justizminister Ernest Monis 22. Juni 1899 7. Juni 1902
Marineminister Jean-Marie de Lanessan 22. Juni 1899 7. Juni 1902
Minister für Landwirtschaft und Handel Jean Dupuy 22. Juni 1899 7. Juni 1902
Finanzminister Joseph Caillaux 22. Juni 1899 7. Juni 1902
Minister für öffentliche Arbeiten Pierre Baudin 22. Juni 1899 7. Juni 1902
Minister für Handel, Industrie, Post und Telegrafie Alexandre Millerand 22. Juni 1899 7. Juni 1902

Weblinks