Geländemotorrad Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
BMW G 450 X 2007

Ein Geländemotorrad ist ein ausschließlich oder überwiegend für den Geländeeinsatz konzipiertes motorisiertes Zweirad. Verallgemeinert lassen sich folgende Merkmale feststellen: aufrechte Sitzposition, lange Federwege, große Bodenfreiheit und Stollenbereifung.

Während die Reiseenduro und Enduro meist „normale“, alltagstaugliche und straßenzugelassene Motorräder sind, können die Motocross- und Trialmaschinen zwar oft auch zugelassen werden, sind ansonsten aber meist reine Wettbewerbsmaschinen.

Typen und Einsatzbereiche Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Man unterscheidet folgende Typen für unterschiedliche Einsatzbereiche: