Ewige Tabelle der Fußball-Regionalliga (alle Spielzeiten) Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die Ewige Tabelle der Regionalliga ist eine statistische Auflistung aller Meisterschaftsspiele jeder Regionalliga von 1963 bis heute. Während der Jahre 1963 bis 1974 gab es fünf Regionalligen, unterteilt in die Staffeln Nord, West, Südwest, Süd und Berlin, sie alle waren auf der zweiten Spielklassenebene. Nach der Zweitliga-Reform 1974 wurden die Regionalligen zugunsten der neuen zweigleisigen 2. Bundesliga aufgelöst. Vor der Saison 1994/95 wurden dann die zehn Oberligen, die den bisherigen Unterbau zur 2. Bundesliga bildeten, als nicht mehr zeitgemäß betrachtet. Um einen verbesserten Unterbau mit höherer Leistungsdichte für den Profibereich zu schaffen, beschloss der DFB 1993 die Wiedereinführung der Regionalligen als dritthöchste Spielklasse zur Saison 1994/95. Zwischen 1994 und 2000 wurde die Regionalliga in vier Spielklassen gespielt, daraus resultierte die Regionalliga Nord, die Regionalliga Nordost, die Regionalliga Süd und die Regionalliga West/Südwest. Nach der Saison 1999/2000 wurde die zuvor viergleisige und drittklassige Regionalliga durch die zwei Regionalligen Nord und Süd ersetzt. Nach der Saison 2007/08 wurde die zweigleisige und drittklassige Regionalliga durch die drei Regionalligen Nord, West und Süd ersetzt. Seit der Saison 2012/13 ist die Regionalliga fünfgleisig und in die Regionalligen Nord, Nordost, West, Südwest und Bayern unterteilt. Der Tabelle liegt die 3-Punkte-Regel zugrunde, wodurch ehemalige 2-Punkt-Siege nachträglich zu 3-Punkt-Wertungen wurden.

Die Tabelle umfasst neben den aktuellen 90 Viertligisten 13 Bundesligisten, 14 Zweitligisten, 19 Drittligisten, 74 Fünftligisten, 39 Sechstligisten, 26 Siebtligisten, 20 Achtligisten, 17 Neuntligisten, 9 Zehntligisten, 3 Elftligisten, 60 inzwischen aufgelöste Vereine und 16 vom Spielbetrieb abgemeldete Mannschaften.

Ewige Tabelle Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Pl. Verein Jahre Sp. S U N T+ T- Diff. Punkte Ø-Pkt. Titel
Aufstiege

Abstiege
derzeitige Liga
(Saison 2023/24)
Spielzeiten
 1. Rot-Weiss Essen 1 30  1044  520  258  266 1867 1216 +651 1817 1,74 4 7 2 3. Liga 1963–1966, 1967–1969, 1971–1973,
1994–1996, 1997/98, 1999–2004,
2005/06, 2007–2010, 2011–2022
 2. VfB Lübeck 2 34  1111  517  256  338 1805 1397 +408 1807 1,63 4 4 2 3. Liga 1963–1974, 1994/95, 1997–2002,
2004–2013, 2014–2020, 2021–2023
 3. Wuppertaler SV 3 29+  1025  466  257  302 1694 1339 +355 1655 1,61 1 1 2 Regionalliga West 1963–1972, 1994–1999, 2003–2008,
2010–2013, 2016–
 4. Kickers Offenbach 4 25+  885  450  229  206 1590 1023 +567 1570 1,77 5 5 1 Regionalliga Südwest 1963–1968, 1969/70, 1971/72,
1994/95, 1997–1999, 2000–2005,
2013–
 5. KSV Hessen Kassel 5 6 7 30+  1033  406  267  360 1652 1539 +113 1476 1,43 2 0 3 Regionalliga Südwest 1963–1974, 1994–1998, 2006–2018,
2020–
 6. 1. FC Saarbrücken 8 25  811  426  184  201 1524 901 +623 1458 1,8 5 4 1 3. Liga 1964–1974, 1995–2000, 2002–2004,
2006/07, 2009/10, 2014–2020
 7. Preußen Münster 28  970  401  240  329 1521 1340 +181 1443 1,49 2 2 1 3. Liga 1964–1974, 1994–2006, 2008–2011,
2020–2023
 8. Rot-Weiß Oberhausen 23+  822  407  207  208 1414 943 +471 1428 1,74 2 3 1 Regionalliga West 1963–1969, 1973/74, 1995–1998,
2005/06, 2007/08, 2012–
 9. FC Bayern München II 24+  852  387  223  242 1488 1057 +431 1384 1,62 3 1 0 Regionalliga Bayern 1994–2008, 2011–2019, 2021–
10. Stuttgarter Kickers 25+  887  374  238  275 1504 1218 +286 1360 1,53 2 2 1 Regionalliga Südwest 1963–1974, 1994–1996, 2001–2008,
2009–2012, 2016–2018, 2023–
11. Eintracht Trier 29  966  363  250  353 1422 1405 +17 1339 1,39 0 1 4 Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
(fünftklassig)
1963–1973, 1994–2002, 2005/06,
2008–2017, 2022/23
12. VfL Osnabrück 22  744  383  189  172 1415 868 +547 1338 1,8 5 3 0 2. Bundesliga 1963–1974, 1994–2000, 2001–2003,
2004–2007
13. Holstein Kiel 25  842  377  205  260 1443 1145 +298 1336 1,59 3 2 4 2. Bundesliga 1963–1974, 1994–1996, 1998–2000,
2001–2007, 2008/09, 2010–2013
14. Alemannia Aachen 9 23+  813  383  193  237 1371 995 +376 1333 1,64 3 2 0 Regionalliga West 1963–1967, 1970–1974, 1994–1999,
2013–
15. 1. FC Schweinfurt 05 25+  888  365  201  322 1518 1370 +148 1296 1,46 1 1 1 Regionalliga Bayern 1963–1974, 1998–2001, 2002–2004,
2013–
16. SV Elversberg 24  825  348  213  264 1204 1037 +167 1257 1,52 2 2 1 2. Bundesliga 1996/97, 1998–2013, 2014–2022
17. Hamburger SV II 27+  902  344  219  339 1334 1290 +44 1251 1,39 0 0 1 Regionalliga Nord 1994–2000, 2002–
18. Tennis Borussia Berlin 20  618  353  114  151 1403 727 +676 1173 1,9 4 2 3 Oberliga Nordost (Staffel Nord)
(fünftklassig)
1963–1974, 1994–1998, 2000/01,
2009/10, 2020–2023
19. VfB Oldenburg 10 25+  814  323  198  293 1298 1246 +52 1165 1,43 2 2 3 Regionalliga Nord 1963–1971, 1972–1974, 1994–1996,
1997–2000, 2012–2022, 2023–
20. SV Waldhof Mannheim 11 12 21  728  335  158  235 1168 956 +212 1161 1,59 3 2 2 3. Liga 1963–1970, 1972–1974, 1997–1999,
2008–2010, 2011–2019
21. Werder Bremen II 22  715  326  160  229 1252 947 +305 1138 1,59 1 1 1 Bremen-Liga
(fünftklassig)
1994–2008, 2012–2015, 2018–2023
22. FC 08 Homburg 23+  774  317  184  273 1207 1099 +108 1135 1,47 0 0 3 Regionalliga Südwest 1966–1974, 1995–1999, 2010/11,
2012–2017, 2018–
23. SC Verl 22  752  281  213  258 1082 1011 +71 1056 1,4 0 1 1 3. Liga 1994–2003, 2007–2020
24. SSV Reutlingen 05 20  692  291  172  229 1132 973 +159 1045 1,51 1 1 2 Oberliga Baden-Württemberg
(fünftklassig)
1963–1973, 1994–2000, 2006–2010
25. SV Darmstadt 98 23  786  282  191  313 1135 1207 −72 1037 1,32 2 1 4 Bundesliga 1964–1970, 1971–1974, 1994–1998,
1999–2003, 2004–2007, 2008–2011
26. Wormatia Worms 13 23  752  275  184  293 1133 1149 −16 1008 1,34 0 0 2 Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
(fünftklassig)
1963–1974, 2008–2019, 2022/23
27. FK Pirmasens 20  650  277  142  231 1098 913 +185 973 1,5 1 0 4 Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
(fünftklassig)
1963–1974, 1999/00, 2006/07,
2014–2017, 2018–2022
28. FC St. Pauli 15  506  280  112  114 1039 561 +478 952 1,88 5 1 0 2. Bundesliga 1963–1974, 2003–2007
29. SG Wattenscheid 09 14 20  656  254  167  235 1096 1028 +68 929 1,42 2 1 4 Oberliga Westfalen
(fünftklassig)
1969–1974, 1996/97, 1999–2004,
2005/06, 2013–2020, 2022/23
30. Hertha BSC II 21+  698  254  161  283 1034 1082 −48 923 1,32 0 0 3 Regionalliga Nordost 1994–1996, 1999/00, 2004–2007,
2008–
31. 1. FC Köln II 19+  682  245  182  255 1035 1004 +31 917 1,34 0 0 1 Regionalliga West 2002–2006, 2008–
32. Borussia Dortmund II 17  587  247  159  181 949 746 +203 900 1,53 3 3 2 3. Liga 1998–2001, 2002–2005, 2006–2009,
2010–2012, 2015–2021
33. TuS Koblenz 15 19+  643  246  156  241 956 936 +20 894 1,39 0 1 3 Regionalliga Südwest 1963–1974, 2004–2006, 2011–2015,
2016–2018, 2023–
34. Borussia Mönchengladbach II 16+  579  247  141  191 932 809 +123 882 1,52 1 0 1 Regionalliga West 2006/07, 2008–
35. Wacker Burghausen 16+  565  235  153  177 843 692 +151 858 1,52 1 1 0 Regionalliga Bayern 1995–2002, 2007/08, 2014–
36. SC Fortuna Köln 15+  541  241  134  166 897 734 +163 857 1,58 1 2 1 Regionalliga West 1967–1973, 2000–2002, 2011–2014,
2019–
37. SV Babelsberg 03 18+  598  225  173  200 808 751 +57 848 1,42 1 2 1 Regionalliga Nordost 1997–2001, 2002/03, 2007–2010,
2013–
38. SSV Ulm 1846 16 16  512  240  125  147 837 615 +222 845 1,65 2 2 2 3. Liga 1994–1998, 2008–2011, 2012–2014,
2016–2023
39. TSV 1860 München II 17  578  229  155  194 836 751 +85 842 1,46 1 0 2 Bayernliga (Staffel Süd)
(fünftklassig)
1997–2001, 2004–2017
40. VfL Wolfsburg II 17 15  475  246  102  127 864 519 +345 839 1,77 3 0 1 vom Spielbetrieb abgemeldet 2004/05, 2007–2021
41. VfR Mannheim 17  588  220  172  196 947 904 +43 832 1,41 0 0 2 Oberliga Baden-Württemberg
(fünftklassig)
1963–1971, 1973/74, 1994–2002
42. FC Rot-Weiß Erfurt 18 16+  541  227  150  164 807 639 +168 831 1,54 0 1 1 Regionalliga Nordost 1994–2004, 2005–2008, 2018–2020,
2022–
43. Sportfreunde Siegen 17  590  225  153  212 874 847 +27 828 1,4 0 1 5 Oberliga Westfalen
(fünftklassig)
1963/64, 1972–1974, 1997–2005,
2006–2008, 2012–2015, 2016/17
44. Chemnitzer FC 15+  519  237  114  168 801 592 +209 825 1,59 3 3 1 Regionalliga Nordost 1996–1999, 2001–2006, 2008–2011,
2018/19, 2020–
45. 1. FC Kaiserslautern II 18  622  216  176  230 874 880  −6 824 1,32 0 0 5 Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
(fünftklassig)
1995/96, 1997–2000, 2001–2004,
2005–2007, 2008–2017
46. Fortuna Düsseldorf 14  492  233  123  136 841 562 +279 822 1,67 1 2 1 2. Bundesliga 1963–1966, 1967–1971, 1999–2002,
2004–2008
47. Eintracht Braunschweig 12  416  227  99  90 802 420 +382 780 1,88 2 3 0 2. Bundesliga 1973/74, 1994–2002, 2003–2005,
2007/08
48. 1. FC Nürnberg II 14+  500  217  128  155 873 680 +193 779 1,56 0 0 0 Regionalliga Bayern 2008–
49. SpVgg Greuther Fürth 19 14  490  219  113  158 815 642 +173 770 1,57 0 1 0 2. Bundesliga 1963–1974, 1994–1997
50. VfB Stuttgart II 15+  545  211  136  198 836 746 +90 769 1,41 0 0 2 Regionalliga Südwest 1998–2002, 2003–2008, 2016–2019,
2020–
51. FC Carl Zeiss Jena 13+  434  215  110  109 709 442 +267 755 1,74 2 3 1 Regionalliga Nordost 1994/95, 1998–2001, 2005/06,
2012–2017, 2020–
52. FSV Frankfurt 17+  610  206  129  275 826 1023 −197 747 1,22 1 1 5 Regionalliga Südwest 1963–1968, 1969/70, 1973/74,
1995/96, 1998–2000, 2007/08,
2017–
53. 1. SC Göttingen 05 14  466  204  104  158 794 656 +138 716 1,54 0 0 3 2003 aufgelöst 20 1964–1974, 1994/95, 1996–1998,
1999/00
54. Spandauer SV 16  500  204  101  195 854 867 −13 713 1,43 0 0 2 2014 aufgelöst 1963–1974, 1994–1999
55. SV Arminia Hannover 14  466  199  114  153 811 631 +180 711 1,53 2 0 2 Oberliga Niedersachsen
(fünftklassig)
1963–1974, 1997–2000
56. BFC Dynamo 21 15+  496  195  126  175 770 709 +61 711 1,43 1 0 1 Regionalliga Nordost 1994–2000, 2014–
57. VfR Aalen 22 23 14+  497  195  130  172 711 706  +5 705 1,42 1 1 0 Regionalliga Südwest 1999–2008, 2009/10, 2019–
58. Hannover 96 II 15+  487  195  116  176 807 672 +135 701 1,44 0 0 0 Regionalliga Nord 2008–
59. TSG 1899 Hoffenheim II 13+  463  196  105  162 805 614 +191 693 1,5 0 0 0 Regionalliga Südwest 2010–
60. 1. FSV Mainz 05 II 14+  502  190  114  198 715 709  +6 684 1,36 0 1 1 Regionalliga Südwest 2003–2005, 2008–2014, 2017–
61. Hertha 03 Zehlendorf 24 15  466  194  102  170 840 749 +91 682 1,46 2 0 2 Oberliga Nordost (Staffel Nord)
(fünftklassig)
1963–1974, 1994–1998
62. FC Schalke 04 II 14+  510  181  128  201 708 720 −12 671 1,32 0 0 2 Regionalliga West 2003/04, 2008–2017, 2019–
63. SSV Jahn Regensburg 14  486  183  111  192 721 736 −15 660 1,36 1 2 2 3. Liga 1967–1974, 2000–2003, 2004–2006,
2007/08, 2015/16
64. 1. FC Magdeburg 13  432  178  115  139 665 541 +124 649 1,5 1 1 2 2. Bundesliga 1997–2000, 2001/02, 2006–2015
65. Wacker 04 Berlin 11  330  200  48  82 847 464 +383 648 1,96 1 0 0 1994 aufgelöst 1963–1974
66. Sportfreunde Lotte 11  382  180  105  97 575 426 +149 645 1,69 2 1 1 Oberliga Westfalen
(fünftklassig)
2008–2016, 2019–2022
67. SpVgg Greuther Fürth II 14+  501  177  114  210 690 756 −66 645 1,29 0 0 0 Regionalliga Bayern 2008–
68. SC Freiburg II 12  405  182  93  130 694 536 +158 639 1,58 1 1 1 3. Liga 2008–2016, 2017–2021
69. FC Augsburg 25 13  446  178  105  163 695 648 +47 639 1,43 2 1 3 Bundesliga 1963/64, 1966/67, 1973/74,
1994–2000, 2002–2006
70. KFC Uerdingen 05 26 27 13  454  174  114  166 658 699 −41 633 1,39 1 1 3 Oberliga Niederrhein
(fünftklassig)
1971–1974, 1999–2005, 2013–2015,
2017/18, 2021/22
71. FC St. Pauli II 16+  526  169  126  231 716 885 −169 633 1,2 0 0 3 Regionalliga Nord 1995–1997, 1999/00, 2009/10,
2011–
72. SpVgg Bayreuth 12+  434  175  107  152 701 666 +35 632 1,46 1 1 2 Regionalliga Bayern 1969/70, 1971–1974, 2005/06,
2014–2022, 2023–
73. FC Bayern Hof 11  388  183  81  124 761 554 +207 630 1,62 1 0 0 2005 aufgelöst 28 1963–1974
74. Fortuna Düsseldorf II 14+  509  166  129  214 692 781 −89 627 1,23 0 0 0 Regionalliga West 2009–
75. Berliner AK 07 12+  386  180  83  123 613 495 +118 623 1,61 0 0 0 Regionalliga Nordost 2011–
76. VfL Wolfsburg 11  364  181  76  107 680 490 +190 619 1,7 0 0 0 Bundesliga 1963–1974
77. SC Weiche Flensburg 08 29 11+  351  172  96  83 578 401 +177 612 1,74 1 0 0 Regionalliga Nord 2012–
78. SC Pfullendorf 15  510  164  118  228 615 743 −128 610 1,2 0 0 2 Verbandsliga Südbaden
(sechstklassig)
1998–2001, 2002–2014
79. Energie Cottbus 9+  300  178  75  47 605 259 +346 609 2,03 3 2 0 Regionalliga Nordost 1994–1997, 2016–2018, 2019–
80. Borussia Neunkirchen 11  354  170  85  99 668 432 +236 595 1,68 5 2 2 Saarlandliga
(sechstklassig)
1963/64, 1966/67, 1968–1974,
1994–1996, 2002/03
81. 1. FC Union Berlin 10  348  170  85  93 560 343 +217 595 1,71 2 1 1 Bundesliga 1994–2001, 2004/05, 2006–2008
82. SV Wilhelmshaven 30 14  476  159  118  199 663 762 −99 583 1,22 0 0 3 Landesliga Weser-Ems
(sechstklassig)
1994–2001, 2006/07, 2008–2014
83. SC Tasmania 1900 Berlin 9  267  175  54  38 659 245 +414 579 2,17 2 1 0 1973 aufgelöst 31 1963–1965, 1966–1973
84. TSV Havelse 32 12+  389  163  91  135 590 547 +43 577 1,48 0 1 0 Regionalliga Nord 2010–2021, 2022–
85. FV Illertissen 10+  370  162  86  122 609 541 +68 572 1,55 0 0 0 Regionalliga Bayern 2012–
86. SC Wiedenbrück 12+  451  147  125  179 600 653 −53 566 1,25 0 0 1 Regionalliga West 2010–2019, 2020–
87. Rot Weiss Ahlen 33 11+  411  149  111  151 656 644 +12 558 1,36 1 2 1 Regionalliga West 1996–2000, 2006–2008, 2015–2017,
2020–
88. 1. FSV Mainz 05 11  342  165  62  115 669 523 +146 557 1,63 1 0 0 Bundesliga 1963–1974
89. SV Meppen 11+  393  153  96  144 619 619  ±0 555 1,41 1 1 3 Regionalliga Nord 1970/71, 1972–1974, 1998–2000,
2011–2017, 2023–
90. Schwarz-Weiß Essen 11  378  149  98  131 591 552 +39 545 1,44 0 0 0 Oberliga Niederrhein
(fünftklassig)
1963–1974
91. Arminia Bielefeld 10  344  150  93  101 618 490 +128 543 1,58 1 2 0 3. Liga 1963–1970, 1972–1974, 1994/95
92. SV Wehen Wiesbaden 34 11  374  149  95  130 547 540  +7 542 1,45 1 1 1 2. Bundesliga 1994/95, 1997–2007
93. ZFC Meuselwitz 14+  455  143  107  205 550 705 −155 536 1,18 0 0 0 Regionalliga Nordost 2009–
94. SV Rödinghausen 9+  332  152  76  104 527 392 +135 532 1,6 1 0 0 Regionalliga West 2014–
95. Freiburger FC 11  388  141  98  149 608 650 −42 521 1,34 0 0 1 Verbandsliga Südbaden
(sechstklassig)
1963–1974
96. SC Paderborn 07 35 10  344  141  97  106 556 458 +98 520 1,51 0 1 1 2. Bundesliga 1994–2000, 2001–2005
97. SV Röchling Völklingen 12  378  142  91  145 593 620 −27 517 1,37 0 0 1 Kreisliga A Köllertal-Warndt
(zehntklassig)
1963–1974, 2017/18
98. Blau-Weiß 90 Berlin 11  330  147  72  111 646 496 +150 513 1,55 1 0 1 1992 aufgelöst 36 1963–1974
99. Bonner SC 14  479  133  111  235 568 819 −251 510 1,06 0 0 6 Mittelrheinliga
(fünftklassig)
1966/67, 1968–1971, 1994–1996,
1997/98, 2009/10, 2016–2022
100. FC Erzgebirge Aue 9  308  143  75  90 461 361 +100 504 1,64 1 1 0 3. Liga 1994–2003
101. FC Augsburg II 10+  368  137  92  139 609 545 +64 503 1,37 0 0 0 Regionalliga Bayern 2012–
102. TSV Buchbach 10+  368  136  95  137 533 549 −16 503 1,37 0 0 0 Regionalliga Bayern 2012–
103. Bayer 04 Leverkusen II 12  420  131  109  180 582 657 −75 502 1,2 0 0 3 vom Spielbetrieb abgemeldet 1998–2000, 2001–2003, 2005–2007,
2008–2014
104. Dynamo Dresden 37 9  310  138  85  87 434 322 +112 499 1,61 0 1 1 3. Liga 1995–2000, 2002–2004, 2006–2008
105. SpVgg Unterhaching 7  248  146  56  46 524 257 +267 494 1,99 4 4 0 3. Liga 1994/95, 2002/03, 2007/08,
2015–2017, 2021–2023
106. TSV Steinbach Haiger 8+  295  141  69  85 488 353 +135 492 1,67 0 0 0 Regionalliga Südwest 2015–
107. SV Alsenborn 9  270  140  58  72 573 349 +224 478 1,77 3 0 1 Bezirksliga Westpfalz
(achtklassig)
1965–1974
108. Karlsruher SC II 11  368  127  90  151 489 554 −65 471 1,28 0 0 2 Kreisklasse B Karlsruhe (Staffel 2)
(zehntklassig)
1996–2000, 2005–2012
109. Bremerhaven 93 11  364  125  95  144 518 593 −75 470 1,29 0 0 1 1977 aufgelöst 38 1963–1974
110. FC Viktoria Köln 7  246  134  64  48 511 278 +233 466 1,89 2 1 0 3. Liga 2012–2019
111. Südwest Ludwigshafen 10  304  128  82  94 469 372 +97 466 1,53 0 0 1 A-Klasse Rhein-Pfalz
(neuntklassig)
1964–1974
112. FC Memmingen 11+  392  121  102  169 515 632 −117 465 1,19 0 0 1 Regionalliga Bayern 2010–2022, 2023–
113. TuS Celle FC 39 11  370  123  90  157 538 655 −117 459 1,24 0 0 2 Kreisliga Celle
(achtklassig)
1968–1973, 1994–2000
114. FSV Wacker 90 Nordhausen 40 10  316  124  87  105 451 430 +21 450 1,42 0 0 2 Thüringenliga
(sechstklassig)
1995–1998, 2013–2020
115. Eintracht Norderstedt 10+  322  121  83  118 494 500  −6 446 1,39 0 0 0 Regionalliga Nord 2013–
116. Bayer 04 Leverkusen 10  344  120  85  139 525 573 −48 445 1,29 1 0 1 Bundesliga 1963–1973
117. 1. FC Lokomotive Leipzig 9+  289  122  75  92 440 371 +69 441 1,53 1 0 1 Regionalliga Nordost 2012–2014, 2016–
118. 1. FC Phönix Lübeck 10+  327  120  80  127 493 549 −56 440 1,35 0 0 1 Regionalliga Nord 1967–1974, 2020–
119. Karlsruher SC 7  246  125  58  63 441 285 +156 433 1,76 2 1 0 2. Bundesliga 1968–1974, 2000/01
120. VFC Plauen 41 11  332  108  104  120 474 486 −12 428 1,29 0 0 2 Oberliga Nordost (Staffel Süd)
(fünftklassig)
1996–2000, 2008–2015
121. BSV Rehden 11  333  106  103  124 463 498 −35 421 1,26 0 0 1 Oberliga Niedersachsen
(fünftklassig)
2012–2023
122. SC Concordia Hamburg 11  364  114  77  173 451 592 −141 419 1,15 0 0 3 2013 aufgelöst 42 1963–1970, 1973/74, 1994–1997
123. FC-Astoria Walldorf 9+  330  113  75  142 471 532 −61 414 1,25 0 0 0 Regionalliga Südwest 2014–
124. Kickers Emden 9  314  110  80  124 424 498 −74 410 1,31 0 0 2 Oberliga Niedersachsen
(fünftklassig)
1994–1999, 2005–2008, 2022/23
125. FC Sachsen Leipzig 9  308  107  87  114 418 406 +12 408 1,32 0 0 3 2011 aufgelöst 1994–2001, 2003/04, 2008/09
126. 1. FC Nürnberg 6  212  119  48  45 393 250 +143 405 1,91 2 1 0 2. Bundesliga 1969–1974, 1996/97
127. FC Ingolstadt 04 II 8  280  110  73  97 462 406 +56 403 1,44 0 0 1 Bayernliga (Staffel Nord)
(fünftklassig)
2011–2019
128. Eintracht Frankfurt II 8+  293  111  69  113 451 430 +21 402 1,37 0 0 2 Regionalliga Südwest 1995/96, 2002/03, 2008–2014,
2023–
129. HSV Barmbek-Uhlenhorst 9  300  107  79  114 445 487 −42 400 1,33 0 0 1 Landesliga Hamburg
(Staffel Hammonia)

(sechstklassig)
1963/64, 1966–1974
130. SC Viktoria Köln 10  344  103  90  151 451 550 −99 399 1,16 0 0 2 1994 aufgelöst 43 1963–1972, 1973/74
131. SV Drochtersen/Assel 8+  258  107  74  77 354 282 +72 395 1,53 0 0 0 Regionalliga Nord 2015–
132. SpVgg Erkenschwick 10  340  101  92  147 448 584 −136 395 1,16 0 0 1 Oberliga Westfalen
(fünftklassig)
1969–1974, 1994–1999
133. Viktoria Aschaffenburg 9+  335  101  90  144 457 561 −104 393 1,17 0 0 4 Regionalliga Bayern 1970/71, 2008/09, 2012–2014,
2015/16, 2018–
134. VfL Bochum 6  204  118  38  48 408 235 +173 392 1,92 2 1 0 Bundesliga 1965–1971
135. FC Viktoria 1889 Berlin 44 9+  282  100  91  91 396 386 +10 382 1,35 1 1 0 Regionalliga Nordost 2013–2021, 2022–
136. SG Sonnenhof Großaspach 7  246  102  57  87 387 340 +47 363 1,48 1 1 1 Oberliga Baden-Württemberg
(fünftklassig)
2009–2014, 2020–2022
137. SV Saar 05 Saarbrücken 9  286  98  68  120 410 466 −56 362 1,27 0 0 2 Saarlandliga
(sechstklassig)
1963–1971, 2015/16
138. Altona 93 11  322  99  59  164 434 597 −163 356 1,11 0 0 5 Oberliga Hamburg
(fünftklassig)
1963–1968, 1996/97, 2008/09,
2017/18, 2019–2022
139. VfB Germania Halberstadt 11  332  87  90  155 430 563 −133 351 1,06 0 0 2 Oberliga Nordost (Staffel Süd)
(fünftklassig)
2011–2016, 2017–2023
140. FSV Zwickau 6+  212  98  53  61 328 245 +83 347 1,64 1 1 1 Regionalliga Nordost 1998–2000, 2012–2016, 2023–
141. VfB Auerbach 10  296  92  71  133 398 514 −116 347 1,17 0 0 1 Oberliga Nordost (Staffel Süd)
(fünftklassig)
2012–2022
142. Eintracht Gelsenkirchen 45 9  306  91  73  142 418 550 −132 346 1,13 0 0 2 1973 aufgelöst 46 1964–1969, 1970–1974
143. Westfalia Herne 9  310  90  71  149 383 554 −171 341 1,1 0 0 2 Landesliga Westfalen (Staffel 3)
(siebtklassig)
1963–1968, 1970–1974
144. SV Schalding-Heining 8+  291  90  65  136 387 542 −155 335 1,15 0 0 1 Regionalliga Bayern 2013–2022, 2023–
145. Berliner SV 1892 10  297  88  64  145 392 579 −187 328 1,1 0 0 2 Bezirksliga Berlin (Staffel 3)
(achtklassig)
1963–1970, 1971–1974
146. Hamborn 07 8  276  85  71  120 388 501 −113 326 1,18 0 0 1 Oberliga Niederrhein
(fünftklassig)
1963–1971
147. TSV 1860 München 5  176  96  37  43 361 186 +175 325 1,85 1 1 0 3. Liga 1970–1974, 2017/18
148. TSG 1899 Hoffenheim 6  206  92  47  67 333 265 +68 323 1,57 0 1 0 Bundesliga 2001–2007
149. 1. FC Neukölln 9  277  88  59  130 442 593 −151 323 1,17 0 0 1 2022 aufgelöst 47 1965–1974
150. Reinickendorfer Füchse 48 10  309  84  71  154 373 579 −206 323 1,05 0 0 2 Berlin-Liga
(sechstklassig)
1963–1969, 1994–1998
151. VfL Bochum II 8  282  84  69  129 376 441 −65 321 1,14 0 0 1 vom Spielbetrieb abgemeldet 1999/00, 2008–2015
152. VSG Altglienicke 6+  196  90  47  59 360 258 +102 317 1,62 0 0 0 Regionalliga Nordost 2017–
153. Würzburger Kickers 4+  167  91  41  35 342 196 +146 314 1,88 1 1 0 Regionalliga Bayern 2012–2015, 2022–
154. Itzehoer SV 9  298  87  53  158 418 631 −213 314 1,05 0 0 1 2018 aufgelöst 49 1965–1974
155. ESV Ingolstadt-Ringsee 7  252  82  61  109 384 477 −93 307 1,22 0 0 2 seit 2004 kein Fußballbetrieb 50 1963–1966, 1968–1972
156. SC Opel Rüsselsheim 7  246  81  58  107 344 401 −57 301 1,22 0 0 1 Kreisliga A Groß-Gerau
(neuntklassig)
1965–1972
157. BV Cloppenburg 8  268  78  67  123 398 503 −105 301 1,12 0 0 4 vom Spielbetrieb abgemeldet 1995/96, 1998–2000, 2008/09,
2012–2016
158. SV Weisenau 7  222  78  47  97 353 442 −89 281 1,27 0 0 1 Landesliga Südwest (Staffel Ost)
(siebtklassig)
1963–1970
159. Rapide Wedding 8  247  76  53  118 372 500 −128 281 1,14 0 0 1 2001 aufgelöst 51 1966–1974
160. Lüneburger SK Hansa 8  231  72  63  96 267 343 −76 279 1,21 0 0 1 Landesliga Lüneburg
(sechstklassig)
2014–2022
161. TSV Marl-Hüls 7  242  74  57  111 288 402 −114 279 1,15 0 0 1 Kreisliga B Recklinghausen (Staffel 2)
(zehntklassig)
1963–1970
162. TSV Schwaben Augsburg 6  210  75  49  86 359 363  −4 274 1,3 0 0 1 Bayernliga (Staffel Süd)
(fünftklassig)
1963–1969
163. ASV Bergedorf 85 52 7  226  78  37  111 360 449 −89 271 1,2 0 0 1 Bezirksliga Hamburg (Staffel Ost)
(siebtklassig)
1963–1970
164. TSV 1860 Rosenheim 7  241  70  59  112 284 430 −146 269 1,12 0 0 2 Landesliga Bayern (Staffel Südost)
(sechstklassig)
2012–2014, 2016–2022
165. VfR Frankenthal 53 8  252  67  65  120 339 471 −132 266 1,06 0 0 2 A-Klasse Rhein-Pfalz
(neuntklassig)
1963–1969, 1970–1972
166. SV Heimstetten 7  243  71  53  119 342 482 −140 266 1,09 0 0 2 Bayernliga (Staffel Süd)
(fünftklassig)
2012–2015, 2018–2023
167. FC 08 Villingen 6  212  69  55  88 280 334 −54 262 1,24 0 0 1 Oberliga Baden-Württemberg
(fünftklassig)
1966–1972
168. Hallescher FC 4  136  72  45  19 194 94 +100 261 1,92 1 1 0 3. Liga 2008–2012
169. TSF Ditzingen 6  202  69  51  82 308 338 −30 258 1,28 0 0 1 Kreisliga A Enz/Murr (Staffel 2)
(neuntklassig)
1994–2000
170. Lüneburger SK 6  206  68  53  85 294 313 −19 257 1,25 0 0 2 2008 aufgelöst 54 1994–1997, 1998–2001
171. Hertha BSC 3  90  83  4  3 354 61 +293 253 2,81 3 1 0 2. Bundesliga 1965–1968
172. Eisenhüttenstädter FC Stahl 6  204  65  57  82 290 351 −61 252 1,24 0 0 1 2016 aufgelöst 55 1994–2000
173. VfR Heilbronn 5  178  69  44  65 299 288 +11 251 1,41 0 0 0 2003 aufgelöst 56 1969–1974
174. VfB Eichstätt 5  172  69  41  62 283 264 +19 248 1,44 0 0 1 Bayernliga (Staffel Nord)
(fünftklassig)
2017–2023
175. Bahlinger SC 5+  190  67  43  80 259 313 −54 244 1,28 0 0 1 Regionalliga Südwest 2015/16, 2019–
176. Lok Altmark Stendal 6  204  66  46  92 226 311 −85 244 1,2 0 0 1 2002 aufgelöst 57 1994–2000
177. Hannover 96 3  102  76  15  11 303 81 +222 243 2,38 2 2 0 2. Bundesliga 1963/64, 1996–1998
178. Lüner SV 7  242  59  66  117 308 446 −138 243 1 0 0 2 Westfalenliga (Staffel 2)
(sechstklassig)
1963/64, 1967–1973
179. ASV Landau 6  188  66  42  80 257 301 −44 240 1,28 0 0 2 seit 2017 kein Fußballbetrieb 1963/64, 1969–1974
180. TSG Neustrelitz 6  190  69  30  91 271 307 −36 237 1,25 1 0 1 Oberliga Nordost (Staffel Nord)
(fünftklassig)
2012–2018
181. VfR Neuss 6  204  63  48  93 285 353 −68 237 1,16 0 0 1 Kreisliga C
Grevenbroich-Neuss (Staffel 1)
(zehntklassig)
1966–1972
182. Holstein Kiel II 5+  156  68  32  56 260 231 +29 236 1,51 0 0 0 Regionalliga Nord 2018–
183. SSV Jeddeloh 58 6+  185  62  53  70 279 317 −38 236 1,28 0 0 0 Regionalliga Nord 2017–
184. Eintracht Braunschweig II 6  204  61  52  91 256 311 −55 235 1,15 0 0 2 Landesliga Braunschweig
(sechstklassig)
2010/11, 2013–2018
185. Borussia Fulda 59 6  206  60  54  92 271 353 −82 234 1,14 0 0 3 Kreisoberliga Fulda (Staffel Mitte)
(achtklassig)
1963/64, 1996–2000, 2001/02
186. SV Lippstadt 08 6+  225  57  57  111 263 381 −118 228 1,01 0 0 1 Regionalliga West 2013/14, 2018–
187. FSV Optik Rathenow 9  270  53  69  148 277 488 −211 228 0,84 0 0 4 Oberliga Nordost (Staffel Nord)
(fünftklassig)
1994–1996, 2012–2014, 2015/16,
2018–2022
188. FSV Salmrohr 6  206  61  41  104 229 351 −122 224 1,09 0 0 1 Rheinlandliga
(sechstklassig)
1994–2000
189. DJK Gütersloh 5  170  60  42  68 240 292 −52 222 1,31 0 0 0 1978 aufgelöst 60 1969–1974
190. TSG Balingen 5+  190  57  51  82 245 321 −76 222 1,17 0 0 0 Regionalliga Südwest 2018–
191. FSV Union Fürstenwalde 6  175  59  44  72 267 312 −45 221 1,26 0 0 1 Oberliga Nordost (Staffel Nord)
(fünftklassig)
2016–2022
192. TSR Olympia Wilhelmshaven 5  170  56  50  64 222 221  +1 218 1,28 0 0 0 seit 2009 kein Fußballbetrieb 61 1969–1974
193. BSG Chemie Leipzig 5+  162  55  52  55 182 206 −24 217 1,34 0 0 1 Regionalliga Nordost 2017/18, 2019–
194. SpVgg 07 Ludwigsburg 5  172  55  45  72 240 290 −50 210 1,22 0 0 2 2019 aufgelöst 62 1971–1973, 1994–1997
195. VfR Neumünster 6  198  54  48  96 244 363 −119 210 1,06 0 0 3 Oberliga Schleswig-Holstein
(fünftklassig)
1963–1965, 2003/04, 2012–2015
196. RB Leipzig 3  98  61  26  11 193 81 +112 209 2,13 1 1 0 Bundesliga 2010–2013
197. VfL Herzlake 63 5  170  54  46  70 230 295 −65 208 1,22 0 0 1 Kreisliga Emsland
(achtklassig)
1994–1999
198. TSV 1896 Rain 6  209  56  39  114 249 411 −162 207 0,99 0 0 3 Bayernliga (Staffel Süd)
(fünftklassig)
2012–2014, 2015/16, 2019–2023
199. Dresdner SC 5  172  55  41  76 207 240 −33 206 1,2 0 0 1 Landesklasse Sachsen (Staffel Ost)
(siebtklassig)
1998–2003
200. Heider SV 8  232  51  52  129 282 476 −194 205 0,88 0 0 3 Oberliga Schleswig-Holstein
(fünftklassig)
1968/69, 1970–1974, 2019–2022
201. 1. SC Norderstedt 5  170  54  41  75 226 266 −40 203 1,19 0 0 1 2003 aufgelöst 64 1995–2000
202. FSV 63 Luckenwalde 6+  210  53  42  115 244 409 −165 201 0,96 0 0 1 Regionalliga Nordost 2015–2018, 2020–
203. TSV Aubstadt 3+  122  56  29  37 220 158 +62 197 1,61 0 0 0 Regionalliga Bayern 2019–
204. FV Speyer 6  180  50  44  86 230 353 −123 194 1,08 0 0 1 2009 aufgelöst 65 1968–1974
205. Goslarer SC 08 5  166  52  37  77 239 296 −57 193 1,16 0 0 2 Bezirksliga Braunschweig (Staffel 3)
(siebtklassig)
2009/10, 2012–2016
206. VfV 06 Hildesheim 6  175  48  49  78 206 290 −84 193 1,1 0 0 2 Oberliga Niedersachsen
(fünftklassig)
2015–2018, 2020–2023
207. SV Seligenporten 5  178  51  39  88 222 327 −105 192 1,08 0 0 2 Bezirksliga Mittelfranken (Staffel Süd)
(siebtklassig)
2012–2015, 2016–2018
208. BFC Südring 6  173  50  40  83 272 341 −69 190 1,1 0 0 1 Bezirksliga Berlin (Staffel 2)
(achtklassig)
1963–1969
209. VfR Garching 5  158  51  36  71 232 300 −68 189 1,2 0 0 2 Bayernliga (Staffel Süd)
(fünftklassig)
2014/15, 2016–2020
210. 1. FC Bocholt 4+  161  49  41  71 198 271 −73 188 1,17 0 0 1 Regionalliga West 1994–1997, 2022–
211. Phönix Bellheim 6  192  49  36  107 262 448 −186 183 0,95 0 0 2 A-Klasse Südpfalz
(neuntklassig)
1963–1967, 1971–1973
212. FC Oberlausitz Neugersdorf 4  136  49  35  52 180 198 −18 182 1,34 0 0 1 Sachsenliga
(sechstklassig)
2015–2019
213. Energie Cottbus II 5  168  42  42  84 168 266 −98 168 1 0 0 2 vom Spielbetrieb abgemeldet 2007–2009, 2010–2013
214. SC Sperber Hamburg 5  164  42  40  82 201 307 −106 166 1,01 0 0 2 Bezirksliga Hamburg (Staffel Nord)
(siebtklassig)
1966–1969, 1970–1972
215. SC Staaken 5  149  43  33  73 201 288 −87 162 1,09 0 0 2 Oberliga Nordost (Staffel Nord)
(fünftklassig)
1965–1967, 1968–1971
216. FC Teutonia 05 Ottensen 3+  98  44  24  30 183 148 +35 156 1,59 0 0 0 Regionalliga Nord 2020–
217. 1. FC Pforzheim 4  142  41  33  68 172 254 −82 156 1,1 0 0 1 2010 aufgelöst 66 1963–1967
218. FC Bayern München 2  74  46  15  13 261 93 +168 153 2,07 1 1 0 Bundesliga 1963–1965
219. Leu Braunschweig 4  134  40  32  62 198 237 −39 152 1,13 0 0 1 Kreisliga Braunschweig
(achtklassig)
1969–1973
220. BFC Alemannia 90 6  191  38  38  115 200 441 −241 152 0,8 0 0 2 Kreisliga A Berlin (Staffel 4)
(neuntklassig)
1967–1969, 1970–1974
221. SC Neukirchen 4  134  39  34  61 176 230 −54 151 1,13 0 0 1 Gruppenliga Kassel (Staffel 1)
(siebtklassig)
1995–1999
222. Ludwigshafener SC 4  132  43  22  67 192 265 −73 151 1,14 0 0 2 Bezirksliga Vorderpfalz
(achtklassig)
1963–1966, 1967/68
223. FC Pipinsried 4  146  39  33  74 178 303 −125 150 1,03 0 0 2 Bayernliga (Staffel Süd)
(fünftklassig)
2017–2019, 2021–2023
224. FSV Budissa Bautzen 5  164  33  50  81 150 253 −103 149 0,91 0 0 1 Oberliga Nordost (Staffel Süd)
(fünftklassig)
2014–2019
225. SSVg Velbert 4+  166  36  41  89 176 318 −142 149 0,9 0 0 3 Regionalliga West 1969/70, 2012–2014, 2015/16,
2023–
226. SC Victoria Hamburg 5  162  37  37  88 199 386 −187 148 0,91 0 0 2 Oberliga Hamburg
(fünftklassig)
1963–1966, 2012–2014
227. SV Straelen 4  146  37  35  74 154 254 −100 146 1 0 0 2 Oberliga Niederrhein
(fünftklassig)
2018/19, 2020–2023
228. FC Eintracht Bamberg 3+  130  35  39  56 168 229 −61 144 1,11 0 0 1 Regionalliga Bayern 2012–2015, 2023–
229. Eintracht Duisburg 4  136  35  33  68 152 255 −103 138 1,01 0 0 2 vom Spielbetrieb abgemeldet 1964–1967, 1968/69
230. FC Oberneuland 67 6  142  38  23  81 157 272 −115 137 0,96 0 0 3 Bremen-Liga
(fünftklassig)
2008–2011, 2012/13, 2020–2022
231. 1. FC Germania Egestorf/Langreder 3  102  40  16  46 136 151 −15 136 1,33 0 0 1 Oberliga Niedersachsen
(fünftklassig)
2016–2019
232. VfV Hildesheim 4  130  35  31  64 148 223 −75 136 1,05 0 0 1 2003 ausgegliedert 68 1963–1967
233. FC Wegberg-Beeck 4+  169  34  34  101 161 345 −184 136 0,8 0 0 3 Regionalliga West 2015/16, 2017/18, 2020–2022,
2023–
234. Borussia Mönchengladbach 2  72  40  13  19 163 86 +77 133 1,85 1 1 0 Bundesliga 1963–1965
235. Bremer SV 3+  119  36  21  62 172 249 −77 129 1,08 0 0 1 Regionalliga Nord 1965–1967, 2022–
236. Eintracht Nordhorn 3  102  36  20  46 159 192 −33 128 1,25 0 0 1 2015 aufgelöst 69 1997–2000
237. FC Rot-Weiß Koblenz 70 4  134  31  34  69 140 227 −87 127 0,95 0 0 1 Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
(fünftklassig)
2019–2023
238. FC Bayern Alzenau 5  168  29  39  100 180 356 −176 126 0,75 0 0 3 Hessenliga
(fünftklassig)
2009/10, 2011–2013, 2019–2021
239. OSV Hannover 3  104  33  24  47 168 210 −42 123 1,18 0 0 1 Landesliga Hannover
(sechstklassig)
1971–1974
240. Bischofswerdaer FV 08 5  134  28  36  70 117 230 −113 120 0,9 0 0 2 Oberliga Nordost (Staffel Süd)
(fünftklassig)
1994–1996, 2018–2021
241. VfB Leipzig 2  68  35  14  19 102 64 +38 119 1,75 0 0 1 2004 aufgelöst 71 1998–2000
242. SpVgg Neckarelz 3  102  32  22  48 121 178 −57 118 1,16 0 0 1 Landesliga Odenwald
(siebtklassig)
2013–2016
243. 1. FC Union Berlin II 3  88  32  21  35 152 143  +9 117 1,33 0 0 0 vom Spielbetrieb abgemeldet 2012–2015
244. SC Weismain 3  100  28  32  40 137 165 −28 116 1,16 0 0 1 2004 aufgelöst 1996–1999
245. VfL 93 Hamburg 3  102  29  29  44 120 168 −48 116 1,14 0 0 2 Bezirksliga Hamburg (Staffel Nord)
(siebtklassig)
1994–1996, 1997/98
246. Hansa Rostock II 3+  125  31  23  71 149 240 −91 116 0,93 0 0 2 Regionalliga Nordost 1997/98, 2008–2010, 2023–
247. TSV Vestenbergsgreuth 72 2  68  32  19  17 101 68 +33 115 1,69 0 0 0 Kreisklasse
Erlangen-Pegnitzgrund (Staffel 1)
(neuntklassig)
1994–1996
248. 1. FC Mülheim 2  68  33  16  19 122 105 +17 115 1,69 0 0 0 Bezirksliga Niederrhein (Gruppe 6)
(siebtklassig)
1972–1974
249. FC Ingolstadt 04 2  68  31  20  17 95 75 +20 113 1,66 0 1 0 3. Liga 2006–2008
250. BSC Oppau 3  102  33  14  55 139 224 −85 113 1,11 0 0 1 Bezirksliga Vorderpfalz
(achtklassig)
1963–1966
251. TSV Schott Mainz 3+  135  30  23  82 159 296 −137 113 0,84 0 0 2 Regionalliga Südwest 2017/18, 2020–2022, 2023–
252. SV Lichtenberg 47 4  107  27  31  49 128 189 −61 112 1,05 0 0 1 Oberliga Nordost (Staffel Nord)
(fünftklassig)
2019–2023
253. SVA Gütersloh 3  102  28  27  47 139 190 −51 111 1,09 0 0 1 1978 aufgelöst 73 1971–1974
254. BSC Kickers 1900 4  116  27  30  59 166 267 −101 111 0,96 0 0 1 Kreisliga B Berlin (Staffel 1)
(zehntklassig)
1966–1970
255. SG Egelsbach 3  102  29  23  50 129 187 −58 110 1,08 0 0 1 Kreisliga A Offenbach (Staffel 1)
(neuntklassig)
1994–1997
256. Borussia Dortmund 2  68  31  16  21 140 95 +45 109 1,6 0 0 0 Bundesliga 1972–1974
257. SV Lurup 3  102  27  28  47 130 171 −41 109 1,07 0 0 1 Kreisliga Hamburg (Staffel 4)
(achtklassig)
1994–1997
258. FC Gießen 3  101  26  29  46 102 141 −39 107 1,06 0 0 1 Hessenliga
(fünftklassig)
2019–2022
259. SC Hauenstein 3  104  22  41  41 123 163 −40 107 1,03 0 0 1 Landesliga Südwest (Staffel West)
(siebtklassig)
1994–1997
260. SC 07 Idar-Oberstein 3  108  25  30  53 104 197 −93 105 0,97 0 0 2 Verbandsliga Südwest
(sechstklassig)
1999/00, 2011–2013
261. RB Leipzig II 2  68  29  17  22 116 90 +26 104 1,53 0 0 0 vom Spielbetrieb abgemeldet 2015–2017
262. DJK Vilzing 1+  60  31  11  18 107 94 +13 104 1,73 0 0 0 Regionalliga Bayern 2022–
263. SpVgg Ansbach 09 2+  93  28  20  45 113 165 −52 104 1,12 0 0 1 Regionalliga Bayern 2001/02, 2022–
264. Türkiyemspor Berlin 74 4  136  27  26  83 125 286 −161 104 0,76 0 0 2 Landesliga Berlin (Staffel 1)
(siebtklassig)
1994/95, 2008–2011
265. SV Wehen Wiesbaden II 3  98  27  17  54 97 164 −67 98 1 0 0 1 vom Spielbetrieb abgemeldet 2008–2011
266. Sportfreunde Ricklingen 3  102  26  20  56 109 189 −80 98 0,96 0 0 1 vom Spielbetrieb abgemeldet 1996–1999
267. SV Friedrichsort 3  98  25  23  50 132 218 −86 98 1 0 0 1 Kreisliga Kiel (Staffel Mitte/Ost)
(achtklassig)
1963–1966
268. TSG Ulm 1846 2  74  29  8  37 126 164 −38 95 1,28 0 0 1 1970 aufgelöst 75 1963–1965
269. Atlas Delmenhorst 3  102  23  26  53 127 194 −67 95 0,93 0 0 1 2002 aufgelöst 76 1995–1998
270. 1. FC Kaan-Marienborn 2  68  25  19  24 109 108  +1 94 1,38 0 0 2 Kreisliga C Siegen-Wittgenstein
(Staffel 1)
(elftklassig)
2018/19, 2022/23
271. FSV Frankfurt II 3  100  25  19  56 114 184 −70 94 0,94 0 0 1 vom Spielbetrieb abgemeldet 2010–2013
272. STV Horst-Emscher 3  106  23  24  59 131 232 −101 93 0,88 0 0 1 2007 aufgelöst 1963–1966
273. SV Sandhausen 2  68  25  16  27 90 97  −7 91 1,34 0 0 1 3. Liga 1995/96, 2007/08
274. Türkgücü München 77 78 2+  59  27  11  21 85 69 +16 90 1,53 1 1 0 Regionalliga Bayern 2019/20, 2022–
275. 1. SC Feucht 2  68  24  18  26 104 100  +4 90 1,32 0 0 1 Bayernliga (Staffel Nord)
(fünftklassig)
2003–2005
276. VfB Bottrop 3  106  22  24  60 120 208 −88 90 0,85 0 0 3 Bezirksliga Niederrhein (Gruppe 5)
(siebtklassig)
1963/64, 1965/66, 1967/68
277. FV Wannsee 79 3  92  24  17  51 107 199 −92 89 0,97 0 0 1 Bezirksliga Berlin (Staffel 2)
(achtklassig)
1969–1972
278. FC Kray 3  108  20  29  59 108 222 −114 89 0,82 0 0 2 Landesliga Niederrhein (Gruppe 2)
(sechstklassig)
2012/13, 2014–2016
279. TSC Zweibrücken 3  102  25  14  63 144 261 −117 89 0,87 0 0 1 Landesliga Südwest (Staffel West)
(siebtklassig)
1963–1966
280. SpVgg Bayern Hof 3  108  23  19  66 116 211 −95 88 0,81 0 0 2 Bayernliga (Staffel Nord)
(fünftklassig)
2012–2014, 2016/17
281. TSV Eintracht Stadtallendorf 3  112  22  22  68 123 230 −107 88 0,79 0 0 2 Hessenliga
(fünftklassig)
2017–2019, 2020/21
282. SV Bergisch Gladbach 09 3  101  23  18  60 100 196 −96 87 0,86 0 0 2 Mittelrheinliga
(fünftklassig)
2012/13, 2019–2021
283. Sportfreunde 05 Saarbrücken 2  72  25  11  36 117 134 −17 86 1,19 0 0 1 Bezirksliga Köllertal-Warndt
(neuntklassig)
1963–1965
284. VfB Hermsdorf 3  90  24  14  52 152 253 −101 86 0,96 0 0 1 Landesliga Berlin (Staffel 1)
(siebtklassig)
1965–1968
285. Greifswalder FC 1+  57  23  16  18 90 76 +14 85 1,49 0 0 0 Regionalliga Nordost 2022–
286. 1. FC Düren 1+  57  25  10  22 91 85  +6 85 1,49 0 0 0 Regionalliga West 2022–
287. SpVgg Weiden 80 3  68  25  10  33 108 131 −23 85 1,25 0 0 2 2010 aufgelöst 81 1965/66, 2009–2011
288. FC Remscheid 3  100  20  25  55 93 180 −87 85 0,85 0 0 1 Landesliga Niederrhein (Gruppe 1)
(sechstklassig)
1996–1999
289. VfB Theley 3  90  24  13  53 108 209 −101 85 0,94 0 0 2 Verbandsliga Saar (Staffel Nordost)
(siebtklassig)
1970/71, 1972–1974
290. FC Schönberg 95 2  68  22  17  29 90 112 −22 83 1,22 0 0 1 Verbandsliga Mecklenburg-Vorpommern
(sechstklassig)
2015–2017
291. 1. FC Eschborn 3  104  19  26  59 105 214 −109 83 0,8 0 0 3 2016 aufgelöst 82 2003/04, 2005/06, 2012/13
292. VfR Bürstadt 83 2  68  22  16  30 98 119 −21 82 1,21 0 0 1 Kreisliga A Bergstraße
(neuntklassig)
1972–1974
293. VfR Kaiserslautern 2  72  22  16  34 97 133 −36 82 1,14 0 0 1 Landesliga Südwest (Staffel West)
(siebtklassig)
1963–1965
294. FC Nöttingen 3  104  22  15  67 122 241 −119 81 0,78 0 0 3 Oberliga Baden-Württemberg
(fünftklassig)
2004/05, 2014/15, 2016/17
295. SC Eltersdorf 2  76  22  14  40 105 154 −49 80 1,05 0 0 2 Bayernliga (Staffel Nord)
(fünftklassig)
2012/13, 2021/22
296. Blau-Weiß Lohne 1+  58  23  10  25 97 97  ±0 79 1,36 0 0 0 Regionalliga Nord 2022–
297. FC Gütersloh 84 2  36  23  8  5 80 36 +44 77 2,14 1 1 1 2000 aufgelöst 85 1995/96, 1999/00
298. VfB Homberg 3  103  19  20  64 91 190 −99 77 0,75 0 0 1 Oberliga Niederrhein
(fünftklassig)
2019–2022
299. SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 1+  55  20  16  19 84 73 +11 76 1,38 0 0 0 Regionalliga Südwest 2022–
300. FC Wacker München 3  106  18  20  68 130 265 −135 74 0,7 0 0 3 Bezirksliga Oberbayern (Staffel Süd)
(siebtklassig)
1964/65, 1970/71, 1972/73
301. 1. FC Heidenheim 1  34  22  6  6 61 37 +24 72 2,12 1 1 0 Bundesliga 2008/09
302. 1. FC Eintracht Bamberg 2  68  18  18  32 90 137 −47 72 1,06 0 0 1 2010 aufgelöst 86 2008–2010
303. SGV Freiberg Fußball 1+  55  19  12  24 77 99 −22 69 1,25 0 0 0 Regionalliga Südwest 2022–
304. SG Wattenscheid 09 II 2  70  16  21  33 88 127 −39 69 0,99 0 0 1 Kreisliga C Bochum (Staffel 4)
(elftklassig)
1994–1996
305. BFC Preussen 2  65  19  11  35 89 122 −33 68 1,05 0 0 1 Berlin-Liga
(sechstklassig)
1972–1974
306. SG Quelle Fürth 2  68  16  20  32 78 138 −60 68 1 0 0 2 Landesliga Bayern (Staffel Nordost)
(sechstklassig)
1996/97, 1999/00
307. SV Atlas Delmenhorst 3  71  15  21  35 88 134 −46 66 0,93 0 0 1 Oberliga Niedersachsen
(fünftklassig)
2020–2023
308. SVN Zweibrücken 2  68  18  12  38 62 121 −59 66 0,97 0 0 1 A-Klasse Pirmasens-Zweibrücken
(neuntklassig)
2013–2015
309. Germania Teveren 2  68  15  20  33 66 117 −51 65 0,96 0 0 1 Mittelrheinliga
(fünftklassig)
1996–1998
310. BFC Meteor 06 3  89  15  17  57 122 245 −123 62 0,7 0 0 2 Landesliga Berlin (Staffel 2)
(siebtklassig)
1968–1970, 1971/72
311. FC Bremerhaven 2  68  16  13  39 78 149 −71 61 0,9 0 0 2 2012 aufgelöst 87 1994/95, 1999/00
312. TuS Erndtebrück 2  70  14  16  40 70 135 −65 58 0,83 0 0 2 Westfalenliga (Staffel 2)
(sechstklassig)
2015/16, 2017/18
313. FC Eilenburg 1+  62  13  17  32 69 121 −52 56 0,9 0 0 1 Regionalliga Nordost 2021/22, 2023–
314. SV Phönix Ludwigshafen 1  38  15  10  13 58 56  +2 55 1,45 0 0 0 1964 aufgelöst 88 1963/64
315. FSV Oggersheim 89 2  68  13  15  40 60 132 −72 54 0,79 0 0 1 B-Klasse Rheinpfalz (Staffel Süd)
(zehntklassig)
2007–2009
316. VfL Oldenburg 2  68  13  15  40 73 148 −75 54 0,79 0 0 2 Oberliga Niedersachsen
(fünftklassig)
1963/64, 2018/19
317. Duisburger SpV 1  38  13  13  12 54 55  −1 52 1,37 0 0 0 1964 aufgelöst 90 1963/64
318. TuRa Ludwigshafen 1  38  14  9  15 64 54 +10 51 1,34 0 0 0 1964 aufgelöst 91 1963/64
319. Eisbachtaler Sportfreunde 2  60  12  15  33 91 170 −79 51 0,85 0 0 1 Rheinlandliga
(sechstklassig)
1972–1974
320. Arminia Bielefeld II 2  70  12  14  44 80 150 −70 50 0,71 0 0 2 vom Spielbetrieb abgemeldet 2004/05, 2010/11
321. FSV Velten 90 2  68  13  11  44 71 182 −111 50 0,74 0 0 1 1998 aufgelöst 92 1995–1997
322. Lupo Martini Wolfsburg 2  68  11  16  41 63 110 −47 49 0,72 0 0 2 Oberliga Niedersachsen
(fünftklassig)
2016/17, 2018/19
323. SC Friedrichsthal 2  60  12  13  35 83 138 −55 49 0,82 0 0 2 Landesliga Saarland (Staffel Süd)
(achtklassig)
1967/68, 1969/70
324. SC Westend 1901 1  33  14  6  13 60 62  −2 48 1,45 0 0 1 Kreisliga A Berlin (Staffel 3)
(neuntklassig)
1973/74
325. SV Eichede 2  68  13  9  46 76 155 −79 48 0,71 0 0 2 Oberliga Schleswig-Holstein
(fünftklassig)
2013/14, 2016/17
326. Lichterfelde SU 2  60  13  9  38 76 174 −98 48 0,8 0 0 1 1988 aufgelöst 93 1965–1967
327. Eintracht Bad Kreuznach 1  30  13  7  10 55 36 +19 46 1,53 0 0 1 Verbandsliga Südwest
(sechstklassig)
1973/74
328. HSC Hannover 3  64  10  16  38 69 139 −70 46 0,72 0 0 1 Landesliga Hannover
(sechstklassig)
2019–2022
329. Rot-Weiß Lüdenscheid 1  34  12  8  14 47 58 −11 44 1,29 0 0 1 Bezirksliga Westfalen (Gruppe 6)
(achtklassig)
1973/74
330. SpVgg Herten 1  38  12  7  19 55 79 −24 43 1,13 0 0 1 2000 aufgelöst 94 1963/64
331. VfB Hüls 1  38  12  6  20 48 71 −23 42 1,11 0 0 1 Bezirksliga Westfalen (Gruppe 9)
(achtklassig)
2012/13
332. Rot-Weiss Frankfurt 2  68  11  9  48 75 188 −113 42 0,62 0 0 2 Verbandsliga Hessen (Staffel Süd)
(sechstklassig)
1968/69, 1994/95
333. BBC Südost 1  33  12  5  16 53 66 −13 41 1,24 0 0 1 1990 aufgelöst 1973/74
334. KSV Baunatal 2  68  11  8  49 55 153 −98 41 0,6 0 0 1 Hessenliga
(fünftklassig)
2013–2015
335. SV Lohhof 2  68  9  13  46 63 166 −103 40 0,59 0 0 2 Kreisliga München (Staffel 1)
(achtklassig)
1994/95, 1999/00
336. Spvgg. 03 Neu-Isenburg 1  38  11  5  22 49 80 −31 38 1 0 0 1 Verbandsliga Hessen (Staffel Süd)
(sechstklassig)
1963/64
337. BFC Viktoria 1889 2  56  10  7  39 81 162 −81 37 0,66 0 0 1 2013 aufgelöst 95 1964–1966
338. FC Ismaning 1  38  8  12  18 38 48 −10 36 0,95 0 0 1 Bayernliga (Staffel Süd)
(fünftklassig)
2012/13
339. SpVgg Hankofen-Hailing 1  38  10  6  22 47 90 −43 36 0,95 0 0 1 Bayernliga (Staffel Nord)
(fünftklassig)
2022/23
340. 1. Göppinger SV 1  36  7  14  15 47 67 −20 35 0,97 0 0 1 Oberliga Baden-Württemberg
(fünftklassig)
1970/71
341. VfL Frohnlach 1  38  8  11  19 40 64 −24 35 0,92 0 0 1 A-Klasse
Coburg/Kronach/Lichtenfels (Staffel 3)
(zehntklassig)
2012/13
342. Teutonia Watzenborn-Steinberg 1  36  10  5  21 42 68 −26 35 0,97 0 0 1 2018 aufgelöst 96 2016/17
343. VfL Halle 1896 1  34  9  8  17 35 65 −30 35 1,03 0 0 1 Oberliga Nordost (Staffel Süd)
(fünftklassig)
1999/00
344. Tennis Borussia Berlin II 1  34  10  4  20 53 70 −17 34 1 0 0 1 Bezirksliga Berlin (Staffel 2)
(achtklassig)
1999/00
345. MSV Duisburg II 1  38  8  10  20 33 68 −35 34 0,89 0 0 1 Kreisliga C
Duisburg-Mülheim-Dinslaken (Staffel 2)
(zehntklassig)
2012/13
346. VfL Neckarau 1  34  7  12  15 34 65 −31 33 0,97 0 0 1 2011 aufgelöst 97 1968/69
347. OSC Solingen 98 1  34  7  11  16 46 68 −22 32 0,94 0 0 1 1974 aufgelöst 99 1973/74
348. SSV Hagen 1  34  8  8  18 35 69 −34 32 0,94 0 0 1 Kreisliga A Hagen (Staffel 1)
(neuntklassig)
1966/67
349. SC Paderborn 07 II 0+  23  8  7  8 40 35  +5 31 1,35 0 0 0 Regionalliga West 2023–
350. FC Gütersloh 0+  23  9  4  10 32 43 −11 31 1,35 0 0 0 Regionalliga West 2023–
351. TuS Duisburg 48/99 1  38  9  4  25 47 88 −41 31 0,82 0 0 1 1964 aufgelöst 100 1963/64
352. Neuköllner Sportfreunde 2  56  8  7  41 47 216 −169 31 0,55 0 0 2 2001 aufgelöst 101 1967/68, 1969/70
353. Hammer SpVg 1  34  7  9  18 45 76 −31 30 0,88 0 0 1 Westfalenliga (Staffel 1)
(sechstklassig)
1966/67
354. SpVgg Amicitia Viernheim 1  38  8  6  24 47 86 −39 30 0,79 0 0 1 2008 aufgelöst 102 1963/64
355. SC Tegel 1  30  8  6  16 34 76 −42 30 1 0 0 1 2002 aufgelöst 103 1965/66
356. VfL Nord Berlin 2  63  7  9  47 81 214 −133 30 0,48 0 0 2 1973 aufgelöst 104 1968/69, 1970/71
357. FC Amberg 1  34  6  11  17 36 57 −21 29 0,85 0 0 1 Bezirksliga Oberpfalz (Staffel Nord)
(siebtklassig)
2015/16
358. SCB Preußen Köln 1  34  7  8  19 45 78 −33 29 0,85 0 0 1 2010 aufgelöst 105 1994/95
359. 1. FC Kleve 1  34  6  9  19 44 73 −29 27 0,79 0 0 1 Oberliga Niederrhein
(fünftklassig)
2008/09
360. TuS Haste 01 1  32  8  3  21 40 71 −31 27 0,84 0 0 1 1. Kreisklasse Osnabrück (Staffel B)
(neuntklassig)
1967/68
361. SC Gatow 1  30  7  5  18 36 60 −24 26 0,87 0 0 1 Landesliga Berlin (Staffel 2)
(siebtklassig)
1965/66
362. Homberger SV 1  34  6  8  20 24 62 −38 26 0,76 0 0 1 1969 aufgelöst 106 1964/65
363. SV Spielberg 1  34  7  5  22 28 70 −42 26 0,76 0 0 1 Verbandsliga Nordbaden
(sechstklassig)
2015/16
364. VfL Pinneberg 1  36  5  10  21 43 76 −33 25 0,69 0 0 1 Bezirksliga Hamburg (Staffel West)
(siebtklassig)
1973/74
365. Polizei SV Bremen 1  34  6  7  21 31 68 −37 25 0,74 0 0 1 vom Spielbetrieb abgemeldet 1971/72
366. BSV Brandenburg 1  34  8  1  25 34 82 −48 25 0,74 0 0 1 1998 aufgelöst 107 1994/95
367. Eutin 08 1  34  6  6  22 51 80 −29 24 0,71 0 0 1 Landesliga Schleswig-Holstein
(Staffel Holstein)

(sechstklassig)
2017/18
368. TSG Sprockhövel 1  34  5  9  20 31 73 −42 24 0,71 0 0 1 Oberliga Westfalen
(fünftklassig)
2016/17
369. Rasensport Harburg 1  32  6  6  20 39 89 −50 24 0,75 0 0 1 1970 aufgelöst 108 1964/65
370. Germania Metternich 2  64  4  12  48 45 196 −151 24 0,38 0 0 2 Rheinlandliga
(sechstklassig)
1964/65, 1966/67
371. TuS Haltern 1  23  6  5  12 28 47 −19 23 1 0 0 1 Westfalenliga (Staffel 1)
(sechstklassig)
2019/20
372. Rot-Weiß Neukölln 1  32  6  5  21 27 75 −48 23 0,72 0 0 1 Kreisliga B Berlin (Staffel 4)
(zehntklassig)
1972/73
373. SV Edenkoben 109 1  34  4  10  20 32 67 −35 22 0,65 0 0 1 C-Klasse Rhein-Mittelhaardt
(Staffel West)
(elftklassig)
1994/95
374. SV Wiesbaden 1  34  4  10  20 37 78 −41 22 0,65 0 0 1 Gruppenliga Wiesbaden
(siebtklassig)
1967/68
375. TSG Backnang 1919 1  34  4  10  20 45 94 −49 22 0,65 0 0 1 Oberliga Baden-Württemberg
(fünftklassig)
1967/68
376. SD Croatia Berlin 1  34  6  3  25 20 61 −41 21 0,62 0 0 1 Berlin-Liga
(sechstklassig)
1998/99
377. Germania Wiesbaden 1  34  4  9  21 28 73 −45 21 0,62 0 0 1 Gruppenliga Wiesbaden
(siebtklassig)
1966/67
378. FC Unterföhring 1  36  3  11  22 36 87 −51 20 0,56 0 0 1 Landesliga Bayern (Staffel Südost)
(sechstklassig)
2017/18
379. VfB Wissen 1  34  4  7  23 31 73 −42 19 0,56 0 0 1 Rheinlandliga
(sechstklassig)
1994/95
380. SC Hessen Dreieich 1  34  4  7  23 29 75 −46 19 0,56 0 0 1 vom Spielbetrieb abgemeldet 2018/19
381. VfL Klafeld-Geisweid 08 1  34  5  4  25 24 71 −47 19 0,56 0 0 1 Kreisliga A Siegen-Wittgenstein
(neuntklassig)
1971/72
382. Westfalia Rhynern 1  34  5  4  25 29 93 −64 19 0,56 0 0 1 Oberliga Westfalen
(fünftklassig)
2017/18
383. SV Niederlahnstein 1  38  6  1  31 37 123 −86 19 0,5 0 0 1 1973 aufgelöst 110 1963/64
384. VfL Kirchheim/Teck 1  32  3  9  20 31 69 −38 18 0,56 0 0 1 Landesliga Württemberg (Staffel 2)
(siebtklassig)
1997/98
385. TSV Großbardorf 1  34  4  6  24 32 84 −52 18 0,53 0 0 1 Landesliga Bayern (Staffel Nordwest)
(sechstklassig)
2008/09
386. FC Hennef 05 1  34  3  9  22 26 80 −54 18 0,53 0 0 1 Mittelrheinliga
(fünftklassig)
2014/15
387. SpVgg Unterhaching II 1  34  4  5  25 35 78 −43 17 0,5 0 0 1 Landesliga Bayern (Staffel Südwest)
(sechstklassig)
2008/09
388. SC Charlottenburg 1  34  3  8  23 29 74 −45 17 0,5 0 0 1 Berlin-Liga
(sechstklassig)
1996/97
389. SV Tasmania Berlin 1  38  3  8  27 28 107 −79 17 0,45 0 0 1 Oberliga Nordost (Staffel Nord)
(fünftklassig)
2021/22
390. SC Union 06 Berlin 1  27  4  3  20 23 71 −48 15 0,56 0 0 1 Bezirksliga Berlin (Staffel 3)
(achtklassig)
1963/64
391. TV Herkenrath 1  34  3  6  25 34 91 −57 15 0,44 0 0 1 Kreisliga B Berg (Staffel 2)
(neuntklassig)
2018/19
392. TuS Hoisdorf 1  34  4  3  27 26 83 −57 15 0,44 0 0 1 Kreisliga Stormarn (Staffel Süd)
(achtklassig)
1994/95
393. VfR Pforzheim 1  34  4  3  27 45 122 −77 15 0,44 0 0 1 2010 aufgelöst 111 1965/66
394. Eimsbütteler TV 0+  20  3  5  12 25 43 −18 14 0,7 0 0 0 Regionalliga Nord 2023–
395. Torgelower SV Greif 1  30  2  7  21 19 69 −50 13 0,43 0 0 1 vom Spielbetrieb abgemeldet 2012/13
396. FC Kilia Kiel 0+  22  2  6  14 25 51 −26 12 0,55 0 0 0 Regionalliga Nord 2023–
397. Freie Turnerschaft Braunschweig 1  34  2  6  26 22 91 −69 12 0,35 0 0 1 Landesliga Braunschweig
(sechstklassig)
2014/15
398. Spvgg Andernach 1  30  2  5  23 29 93 −64 11 0,37 0 0 1 1999 aufgelöst 112 1971/72
399. Teutonia Landsweiler-Reden 1  30  3  2  25 33 99 −66 11 0,37 0 0 1 1986 aufgelöst 113 1968/69
400. SC Spelle-Venhaus 0+  20  2  3  15 19 59 −40 9 0,45 0 0 0 Regionalliga Nord 2023–
401. SSV Mülheim 1  30  2  3  25 22 76 −54 9 0,3 0 0 1 1992 aufgelöst 114 1967/68
402. FC Ensdorf 1  30  1  6  23 18 86 −68 9 0,3 0 0 1 Bezirksliga Saarlouis
(neuntklassig)
1973/74
403. TSV Schilksee 1  34  1  5  28 21 93 −72 8 0,24 0 0 1 vom Spielbetrieb abgemeldet 2015/16
404. FC Emmendingen 1  36  1  2  33 31 158 −127 5 0,14 0 0 1 Bezirksliga Freiburg
(achtklassig)
1964/65
Stand: 1. März 2024
1 
In der Saison 2001/02 wurde Rot-Weiss Essen ein Punkt wegen Verstößen im Lizenzierungsverfahren abgezogen.
2 
Der VfB Lübeck stand nach der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens während der Saison 2012/13 am 2. Januar als Absteiger fest. Alle zuvor ausgetragenen Partien der Spielzeit wurden annulliert. Die weiteren Partien bis Saisonende wurden als Pflichtspiele ohne Wertung durchgeführt.
3 
Der Verein hieß zwischen 2004 und 2013 Wuppertaler SV Borussia.
4 
Aufgrund der Einleitung eines Insolvenzverfahrens im Mai 2016 wurden den Kickers Offenbach für die Saison 2016/17 neun Punkte abgezogen.
5 
Der Verein hieß zwischen 1993 und 1997 FC Hessen Kassel.
6 
Der FC Hessen Kassel meldete zur Winterpause der Spielzeit 1997/98 nach Beendigung des 21. Spieltages Insolvenz an und stand damit als erster Absteiger fest. Alle bisher gespielten Partien wurden annulliert. Im gleichen Jahr wurde der Verein neu gegründet unter dem Namen KSV Hessen Kassel.
7 
Wegen Einleitung eines Insolvenzverfahrens im Juni 2017 wurden Hessen Kassel für die Saison 2017/18 neun Punkte abgezogen.
8 
Dem 1. FC Saarbrücken wurden wegen Verstößen im Lizenzierungsverfahren vier Punkte in der Saison 2002/03 abgezogen.
9 
Wegen Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wurden Alemannia Aachen am 27. März 2017 neun Punkte für die Saison 2016/17 abgezogen.
10 
In der Saison 1999/2000 wurde dem VfB Oldenburg zwei Punkte wegen nicht rechtzeitig gezahlter Gebühren abgezogen.
11 
Der Verein hieß zwischen 1972 und 1975 Chio Waldhof 07.
12 
Wegen Ausschreitungen beim Aufstiegsspiel zur 3. Liga in der Saison 2017/18 wurde der SV Waldhof Mannheim am 20. Juni 2020 für die Saison 2018/19 zu einem Abzug von zwei Punkten und einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro verurteilt.
13 
Aufgrund eines Zwischenfalls in der Partie zwischen Wormatia Worms und FK Pirmasens wurde Wormatia Worms für die Saison 2018/19 ein Punkt abgezogen.
14 
Die SG Wattenscheid 09 stellte am 23. Oktober 2019 den Spielbetrieb aus finanziellen Gründen ein. Alle bisherigen Spiele der Saison 2019/20 wurden annulliert.
15 
Der Verein hieß bis 1982 TuS Neuendorf.
16 
Der Verein musste seine Mannschaft nach der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens während der Saison 2010/11 aus dem laufenden Spielbetrieb zurückziehen. Alle zuvor ausgetragenen Partien der Spielzeit wurden annulliert.
17 
Dem VfL Wolfsburg II wurden wegen Verstößen im Lizenzierungsverfahren ein Punkt in der Saison 2004/05 abgezogen.
18 
Der FC Rot-Weiß Erfurt stellte am 29. Januar 2020 den Spielbetrieb aus finanziellen Gründen ein. Alle bisherigen Spiele der Saison 2019/20 wurden annulliert.
19 
Der Verein hieß bis 1996 SpVgg Fürth.
20 
Der im Jahre 2012 gegründete Nachfolgerverein 1. SC Göttingen 05 spielt in der sechstklassigen Landesliga Braunschweig.
21 
Der Verein hieß zwischen 1990 und 1999 FC Berlin.
22 
In der Saison 2002/03 wurde dem VfR Aalen ein Punkt wegen Verstößen im Lizenzierungsverfahren abgezogen.
23 
Wegen Einleitung eines Insolvenzverfahrens im Oktober 2022 wurden dem VfR Aalen für die Saison 2022/23 neun Punkte abgezogen.
24 
Hertha Zehlendorf wurden in der Saison 1963/64 zwei Punkte abgezogen.
25 
Der Verein hieß zwischen 1945 und 1969 BC Augsburg.
26 
Der Verein hieß zwischen 1953 und 1995 FC Bayer 05 Uerdingen.
27 
Die Spruchkammer des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikverbands (WFLV) hat dem KFC Uerdingen 05 die drei Punkte vom 2:0-Auswärtssieg am 1. Spieltag in der Saison 2013/14 bei der SG Wattenscheid 09 abgezogen. Die Uerdinger hatten nur drei statt der vier vorgeschriebenen deutschen U 23-Spieler im Kader. Das Spiel wurde für beide Klubs mit 0:2 gewertet.
28 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit der SpVgg Hof zur SpVgg Bayern Hof.
29 
Der Verein hieß bis 2017 ETSV Weiche Flensburg. Am 1. Juli 2017 nahm der Verein die Mitglieder von Flensburg 08 auf und änderte seinen Namen in SC Weiche Flensburg 08.
30 
In der Saison 2011/12 wurden dem SV Wilhelmshaven sechs Punkte abgezogen. Sechs weitere Punkte wurden dem Verein in der Saison 2012/13 abgezogen.
31 
Der im selben Jahr neu gegründete Nachfolgeverein SV Tasmania Neukölln 73, seit 2011 unter dem Namen SV Tasmania Berlin, spielt in der Nord-Staffel der fünftklassigen Oberliga Nordost.
32 
Wegen zu spät gezahlter Verbandsabgaben wurden dem TSV Havelse für die Saison 2022/23 drei Punkte abgezogen.
33 
Der Verein hieß zwischen 1996 und 2006 LR Ahlen.
34 
Der Verein hieß bis 2007 SV Wehen.
35 
Der Verein hieß zwischen 1985 und 1997 TuS Paderborn-Neuhaus.
36 
Der im selben Jahr neu gegründete Nachfolgeverein SV Blau Weiss Berlin, seit 2015 unter dem Namen Blau-Weiß 90 Berlin, spielt in der sechstklassigen Berlin-Liga.
37 
Der Verein hieß zwischen 1990 und 2007 1. FC Dynamo Dresden und heißt seit 2007 SG Dynamo Dresden.
38 
Der Verein schloss sich 1977 dem OSC Bremerhaven an, der in der fünftklassigen Bremen-Liga spielt.
39 
Der Verein hieß zwischen 1945 und 1992 TuS Celle. Die Fußballabteilung wurde 1992 unter dem heutigen Namen TuS Celle FC selbstständig.
40 
Wegen Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wurde Wacker Nordhausen am 9. Dezember 2019 neun Punkte für die Saison 2019/20 abgezogen.
41 
Der VFC Plauen musste seine Mannschaft nach der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens während der Saison 2014/15 aus dem laufenden Spielbetrieb zurückziehen. Alle zuvor ausgetragenen Partien der Spielzeit wurden annulliert.
42 
Im selben Jahr fusionierte der SC Concordia Hamburg mit dem TSV Wandsbek-Jenfeld zum Wandsbeker TSV Concordia und spielt in der fünftklassigen Oberliga Hamburg.
43 
Der Verein fusionierte 1993 mit dem SC Brück zum SCB Preußen Köln. Der im Jahre 2002 umbenannte SCB Viktoria Köln meldete 2010 Insolvenz an und im gleichen Jahr aufgelöst, der offizielle Nachfolgeverein FC Viktoria Köln spielt in der 3. Liga.
44 
Wegen Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wurden dem FC Viktoria 1889 Berlin am 30. Januar 2019 neun Punkte für die Saison 2018/19 abgezogen.
45 
Der Verein fusionierte 1973 mit dem STV Horst-Emscher zur Eintracht Gelsenkirchen-Horst. 1978 wurde aus der Eintracht Gelsenkirchen-Horst wieder die STV Horst-Emscher, eine neue Eintracht wurde hingegen nicht gegründet.
46 
Im Jahre 1997 nahm der im Jahre 1930 gegründete Verein SV Fortuna Gelsenkirchen den Namen SG Eintracht Gelsenkirchen an. Der neue Verein übernahm die Geschichte und die Tradition des alten Vereins. Die Mannschaft spielt in der zweiten Staffel der neuntklassigen Gelsenkirchener Kreisliga A.
47 
Der Verein fusionierte 2022 mit dem NSC Marathon 02 zum 1. FC Novi Pazar/Marathon 1895, der in der ersten Staffel der siebtklassigen Landesliga Berlin spielt.
48 
Der Verein heißt seit 2012 Füchse Berlin Reinickendorf.
49 
Der im selben Jahr neu gegründete Nachfolgeverein Itzehoer SV 2.0 spielt in der Südwest-Staffel der zehntklassigen Kreisklasse B Westküste.
50 
Im Jahr 2004 ging die ESV-Fußballabteilung im FC Ingolstadt 04 auf, seither wird beim ESV kein Fußball mehr gespielt.
51 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem SV Nord-Nordstern 1896 zum SV Nord Wedding, der in der vierten Staffel der neuntklassigen Kreisliga A Berlin spielt.
52 
Im Jahr 2009 wurde die Fußballabteilung aus dem Gesamtverein ausgegliedert und spielte seitdem als FC Bergedorf 85. Im März 2014 entschied sich der Verein, wieder eine eigene Fußballabteilung zu gründen.
53 
Der Verein hieß zwischen 1969 und 1975 VfR Pegulan Frankenthal.
54 
Der im selben Jahr gegründete Nachfolgerverein Lüneburger SK Hansa spielt in der sechstklassigen Landesliga Lüneburg.
55 
Der im Jahr 2015 neu gegründete Nachfolgeverein FC Eisenhüttenstadt spielt in der Süd-Staffel der siebtklassigen Landesliga Brandenburg.
56 
Im selben Jahr fusionierte der Verein mit der Heilbronner SpVgg 07 zum FC Heilbronn 07/96. 2012 fusionierte der FC Heilbronn mit der Fußballabteilung des FV Union Böckingen zum FC Union Heilbronn, der in der achtklassigen Bezirksliga Unterland spielt.
57 
Im selben Jahr fusionierte der Verein mit dem 1. FC Stendal zum 1. FC Lok Stendal, welcher in der sechstklassigen Verbandsliga Sachsen-Anhalt spielt.
58 
Wegen zu spät gezahlter Verbandsabgaben wurden dem SSV Jeddeloh für die Saison 2022/23 drei Punkte abgezogen.
59 
Im Jahr 2018 wurde die erste Männermannschaft aus dem Gesamtverein ausgegliedert und fusionierte mit dem TSV Lehnerz zur SG Barockstadt Fulda-Lehnerz, welcher in der Regionalliga Südwest spielt. Die bisherige zweite Mannschaft, die in der Kreisliga A Fulda spielte, wurde zur neuen ersten Mannschaft des Vereins.
60 
Im selben Jahr fusionierte die Fußballabteilung mit der von der SVA Gütersloh zum FC Gütersloh. Dieser wiederum löste sich im Jahre 2000 wegen Hochverschuldung auf. Der Nachfolgeverein FC Gütersloh (2000) spielt in der Regionalliga West.
61 
2009 verließ ein großer Teil der Fußballabteilung den TSR Olympia und schloss sich mit der Fußballabteilung des WSSV Wilhelmshaven zum FC Olympia 09 Wilhelmshaven zusammen. Seitdem wird im TSR kein Fußball mehr angeboten.
62 
Der Verein trat dem MTV Ludwigsburg bei, dessen Fußballabteilung den bisherigen Startplatz der SpVgg 07 in der achtklassigen Bezirksliga Enz/Murr übernahm. Der Verein spielt in der ersten Staffel der zehntklassigen Kreisliga B Enz/Murr.
63 
Der Verein hieß zwischen 1997 und 1999 VfL Hasetal Herzlake.
64 
Der Verein wurde 2003 neu gegründet und umbenannt in Eintracht Norderstedt.
65 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem VfR Speyer zum FC Speyer 09, der in der Ost-Staffel der siebtklassigen Landesliga Südwest spielt.
66 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem VfR Pforzheim, damit entstand der neue Verein 1. CfR Pforzheim, der in der fünftklassigen Oberliga Baden-Württemberg spielt.
67 
Der FC Oberneuland musste seine Mannschaft nach der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens während der Saison 2012/13 aus dem laufenden Spielbetrieb zurückziehen. Alle zuvor ausgetragenen Partien der Spielzeit wurden annulliert.
68 
Die Fußballabteilung verließ 2003 unter dem Namen VfV Hildesheim FC den Gesamtverein und fusionierte mit Borussia Hildesheim zum VfV 06 Hildesheim.
69 
Der Verein fusionierte 2015 mit dem Türkischen Verein Nordhorn. Der SV Eintracht TV Nordhorn spielt in der dritten Staffel der siebtklassigen Bezirksliga Weser-Ems.
70 
Der Verein hieß bis 2021 TuS Rot-Weiß Koblenz.
71 
Der Verein existierte bis 2004; 2003 Neugründung des 1. FC Lokomotive Leipzig als offizieller Nachfolgeverein.
72 
Der TSV Vestenbergsgreuth schloss sich 1996 der SpVgg Fürth an. 2007 jedoch wurde beschlossen, eine neue erste Mannschaft des TSV Vestenbergsgreuth zu stellen.
73 
Im selben Jahr fusionierte die Fußballabteilung mit der von der DJK Gütersloh zum FC Gütersloh. Dieser wiederum löste sich im Jahre 2000 wegen Hochverschuldung auf. Der Nachfolgeverein FC Gütersloh (2000) spielt in der Regionalliga West.
74 
Türkiyemspor Berlin wurden wegen Verstößen im Lizenzierungsverfahren drei Punkte in der Saison 2010/11 abgezogen.
75 
Der Verein fusionierte im gleichen Jahr mit dem 1. SSV Ulm zum SSV Ulm 1846, der in der 3. Liga spielt.
76 
Der im Jahre 2012 neu gegründete SV Atlas Delmenhorst spielt in der fünftklassigen Oberliga Niedersachsen.
77 
Im Zuge der Unterbrechung durch die COVID-19-Pandemie und der späteren Fortführung der Liga hatte der Bayerische Fußball-Verband im Juli 2020 beschlossen, dass alle Spiele von Türkgücü München (Aufsteiger in die 3. Liga 2020/2021) aus der Wertung der gesamten Spielzeit 2019/20 genommen werden.
78 
Aufgrund des Einsatzes zweier Spieler, für die zum Stichtag kein Nachweis über die Abgabe von Sozialversicherungsbeiträgen erbracht worden war, wurden Türkgücü München für die Saison 2023/24 zwei Punkte abgezogen.
79 
Der Verein hieß zwischen 1950 und 1971 Tus Wannsee. 1965 wurde die Fußball-Abteilung zunächst vom Hauptverein abgetrennt und führte als autonome Abteilung innerhalb des Hauptvereins den Namen FV Wannsee im TuS Wannsee. 1971 wurde aus der autonomen Abteilung der eigenständige Verein FV Wannsee.
80 
Die SpVgg Weiden musste seine Mannschaft nach der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens während der Saison 2010/11 aus dem laufenden Spielbetrieb zurückziehen. Alle zuvor ausgetragenen Partien der Spielzeit wurden annulliert.
81 
Der Verein existierte bis 2010, Nachfolgeverein ist die SpVgg Weiden 2010, die inzwischen mit dem SV Detag Weiden in die SpVgg SV Weiden fusioniert worden ist. Der Verein spielt in der Mitte-Staffel der sechstklassigen Landesliga Bayern.
82 
Der im selben Jahr neugegründete offizielle Nachfolgeverein SC Eschborn 2016 spielt in der neuntklassigen Kreisliga A Main-Taunus.
83 
Der Verein hieß zwischen 1973 und 1983 VfR 1910 OLI Bürstadt.
84 
Der FC Gütersloh meldete nach Beendigung des 23. Spieltages der Spielzeit 1999/2000 Insolvenz an. Alle bisher gespielten Partien wurden annulliert.
85 
Im Jahr 2000 musste der hochverschuldete Verein aufgelöst werden. Der offizielle Nachfolgeverein FC Gütersloh 2000 spielt in der Regionalliga West.
86 
Der Verein existierte bis 2010, im selben Jahr Neugründung des FC Eintracht Bamberg als offizieller Nachfolgeverein, der in der Regionalliga Bayern spielt.
87 
Der Verein schloss sich 2012 Sparta Bremerhaven an und benannte sich in den jetzigen siebtklassigen Bezirksliga Bremen spielenden FC Sparta Bremerhaven um.
88 
Im selben Jahr schloss sich der Verein mit TuRa Ludwigshafen zum SV Südwest Ludwigshafen zusammen.
89 
Der Verein wurde 2010 neu gegründet.
90 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem TuS Duisburg 48/99 zur Eintracht Duisburg.
91 
Im selben Jahr schloss sich der Verein mit Phönix Ludwigshafen zum SV Südwest Ludwigshafen zusammen.
92 
Der im selben Jahr neu gegründete Verein SC Oberhavel Velten spielt in der Nord-Staffel der achtklassigen Landesklasse Brandenburg.
93 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem FV Brandenburg zum VfB Lichterfelde, 2004 wurde der Verein umbenannt in LFC Berlin und 2013 fusionierte der Verein mit BFC Viktoria 1889 zu FC Viktoria 1889 Berlin.
94 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit der DJK 07/26 Herten zur DJK/SpVgg Herten, die in der dritten Staffel der elftklassigen Kreisliga C Recklinghausen spielt.
95 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem LFC Berlin zum FC Viktoria 1889 Berlin.
96 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit der Fußballabteilung des VfB Gießen zum FC Gießen.
97 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem VfB Kurpfalz zum VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau, der in der siebtklassigen Landesliga Rhein-Neckar spielt.
98 
Im April 1974 benannte sich Union Ohligs in OSC Solingen um.
99 
Der OSC Solingen fusionierte im Juli 1974 mit dem VfL Solingen-Wald zur SG Union Solingen. 1990 ging der Verein in Konkurs und wurde als 1. FC Union Solingen neu gegründet. 2010 wurde ein Antrag auf ein Insolvenzverfahren eingeleitet, 2012 endete das Insolvenzverfahren und der Verein wurde aufgelöst.
100 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem Duisburger SpV zur Eintracht Duisburg.
101 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem Rudower SV zu Sportfreunde Neukölln-Rudow, der Verein wurde 2012 umbenannt in NSF Gropiusstadt und spielt in der dritten Staffel der neuntklassigen Kreisliga A Berlin.
102 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem TSV Viernheim zum TSV Amicitia Viernheim, der in der siebtklassigen Landesliga Rhein-Neckar spielt.
103 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem SC Heiligensee zum Nordberliner SC, der in der zweiten Staffel der achtklassigen Bezirksliga Berlin spielt.
104 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem BFC Nordstern zum SV Nord-Nordstern Berlin, 2001 fusionierte der Verein mit Rapide Wedding zum SV Nord Wedding, der in der vierten Staffel der neuntklassigen Kreisliga A Berlin spielt.
105 
Der im selben Jahr neu gegründete Nachfolgeverein des insolventen SCB Viktoria Köln (umbenannt 2002) FC Viktoria Köln spielt in der 3. Liga.
106 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit der SpVgg Hochheide zum VfB Homberg.
107 
Der im selben Jahr neu gegründete Nachfolgeverein FC Stahl Brandenburg spielt in der Nord-Staffel der siebtklassigen Landesliga Brandenburg.
108 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit der Borussia Harburg zum Harburger SC, der in der Hansa-Staffel der sechstklassigen Landesliga Hamburg spielt.
109 
Der Verein heißt seit 2004 SpVgg Edenkoben.
110 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem SC Oberlahnstein zur SG Eintracht Lahnstein, die im Jahr 2011 insolvent gingen und alle Mannschaften vom Spielbetrieb zurückzogen. Der inoffizielle Nachfolgeverein FSV Rot-Weiß Lahnstein spielt in der achtklassigen Kreisliga A Koblenz.
111 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem 1. FC Pforzheim, damit entstand der neue Verein 1. CfR Pforzheim, der in der fünftklassigen Oberliga Baden-Württemberg spielt.
112 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit der DJK Boullo Andernach und dem BSV 1910 Andernach zur SG 99 Andernach, die in der sechstklassigen Rheinlandliga spielt.
113 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit der DJK Blau-Weiß Landsweiler zum FC 08 Landsweiler-Reden, der als SG 08 Schiffweiler/Landsweiler-Reden in der Nordost-Staffel der siebtklassigen Verbandsliga Saar antritt.
114 
Der Verein fusionierte im selben Jahr mit dem FC Kärlich zum SSV Mülheim-Kärlich, 2000 bildete der SSV Mülheim-Kärlich eine Spielgemeinschaft mit dem SV Urmitz-Bahnhof. 2011 erfolgte dann die Fusion der beiden Vereine zur SG 2000 Mülheim-Kärlich, die in der sechstklassigen Rheinlandliga spielt.

Übersichtskarte Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Auf dieser Übersichtskarte werden alle Vereine der Ewigen Tabelle der Regionalliga gezeigt.

Ewige Tabelle der Fußball-Regionalliga (alle Spielzeiten) (Deutschland)
Ewige Tabelle der Fußball-Regionalliga (alle Spielzeiten) (Deutschland)
<