Dala Airport Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Borlänge flygplats
Dala Airport Terminal 1.jpg
Terminal 1 des Flughafens
Kenndaten
ICAO-Code ESSD
IATA-Code BLE
Koordinaten

60° 25′ 20″  N, 15° 30′ 54″  OKoordinaten: 60° 25′ 20″  N, 15° 30′ 54″  O

Höhe über MSL 153,4 m  (503  ft)
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 8 km südöstlich von Borlänge, Schweden   Schweden,
26 km südlich von Falun
Nahverkehr Buslinie 601
Basisdaten
Eröffnung 1930
Betreiber AB Dalaflyget [1]
Passagiere 26.804 (2016) [2]
Luftfracht 0 (2016) [3]
Flug-
bewegungen
4392 (2016) [4]
Start- und Landebahn
14/32 [5] 2313 m × 45 m Asphalt

Dala Airport ( IATA: BLE, ICAO: ESSD) ist der gemeinsame Flughafen der schwedischen Gemeinden Borlänge und Falun. Der Flughafenname ist ein Vermarktungsname der Betreibergesellschaft Dalaflyget. Der Flughafen wird im schwedischen Luftfahrthandbuch Flughafen Borlänge (Borlänge flygplats) genannt. Er liegt am Stadtrand von Borlänge, im Stadtteil Romme. Aufgrund des Vermarktungsnamens des Flughafens könnte es zu einer Verwechslung mit dem schwedischen Flugplatz Dala-Järna, ICAO-Kode ESKD, kommen.

Geschichte

Der Flugplatz wurde während des Zweiten Weltkriegs erbaut und 1961 modernisiert. Mitte 1960 landeten die ersten Fluggesellschaften in Dala. Im Jahre 1972 wurde das neue Terminal fertiggestellt und die Dalaflyget AB übernahm den Flughafen. Bis 2007 war der Flugplatz im Besitz der schwedischen Luftwaffe. Die höchste Passagierzahl betrug 210.000 im Jahre 1989. Im Jahr 2006 gab es ca. 33.000 Fluggäste, eine Abnahme gegenüber dem Vorjahr. Grund dafür ist eine schnellere Zugverbindung nach Stockholm.

Start- und Landebahnen

Der Flughafen hat eine Start- und Landebahn: die 14/32 (Asphalt), welche 2313 Meter lang und 45 Meter breit ist, ist mit ILS ausgerüstet. Für die Funknavigation stehen VOR/ DME sowie NDB zur Verfügung.

Passagierzahlen

Anzahl der Passagiere [6]
Jahr Inlandsflüge Internationale Flüge Gesamt
2019 - - kein Linienverkehr
2018 2.497 23.924 26.421
2017 6.564 22.980 29.544
2016 10.322 16.482 26.804
2015 10.839 21.503 32.342
2014 11.876 22.356 34.232
2013 17.851 17.851 38.950
2012 17.402 21.917 39.319
2011 19.716 16.659 36.375
2010 19.347 14.464 33.811
2009 23.807 10.081 33.888
2008 27.732 8888 36.620
2007 29.441 4400 33.841
2006 29.780 3696 33.476
2005 35.324 695 36.019
2004 38.580 166 38.746
2003 43.948 689 44.637
2002 52.470 308 52.778
2001 72.025 219 72.244
2000 81.827 9.416 91.243
1999 91.428 17.437 108.865
1998 86.817 18.768 105.585
1997 86.419 31.747 118.166
1996 92.337 26.931 119.268
1995 107.046 - -
1990 210.073 - -
1989 - - 210.000
1988 - - 203.853
1985 118.619 - -
1980 54.955 - -

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Dalaflygets flygplatser ( Memento vom 15. August 2009 im Internet Archive) (schwedisch)
  2. Passagierfrequenz der schwedischen Flughäfen. (Excel; 277 KB) In: transportstyrelsen.se. Transportstyrelsen (Transportbehörde), 20. Februar 2017, abgerufen am 5. Mai 2017 (schwedisch).
  3. Frachtfrequenz der schwedischen Flughäfen. (Excel; 263 KB) In: transportstyrelsen.se. Transportstyrelsen (Transportbehörde), 24. Januar 2017, abgerufen am 5. Mai 2017 (schwedisch).
  4. Landefrequenz der schwedischen Flughäfen. (Excel; 258 KB) In: transportstyrelsen.se. Transportstyrelsen (Transportbehörde), 20. Februar 2017, abgerufen am 5. Mai 2017 (schwedisch).
  5. AIP SWEDEN ES-AD-2-ESSD. (PDF; 116 KB) In: lfv.se. LFV, 30. März 2017, abgerufen am 5. Mai 2017 (schwedisch).
  6. Flygplatsstatistik. In: transportstyrelsen.se. Abgerufen am 18. Mai 2020 (schwedisch).