Calangaman Island Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Calangaman Island
Gewässer Camotes-See
Inselgruppe Visayas
Geographische Lage 11° 6′ 53″  N, 124° 15′ 4″  OKoordinaten: 11° 6′ 53″  N, 124° 15′ 4″  O
Calangaman Island (Philippinen)
Calangaman Island (Philippinen)
Länge 1 km
Breite 100 m
Höchste Erhebung m
Einwohner unbewohnt

Calangaman Island [1] ist eine kleine Insel der Provinz Leyte auf den Philippinen. Sie liegt etwa 15 km vor der Westküste der Insel Leyte, im Norden der Camotes-See. Die Insel ist unbewohnt und wird von der Großraumgemeinde Palompon verwaltet.

Geographie Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Calangaman Island ist eine über dem Meeresspiegel ragende Sandbank, die sich auf einem Korallenriff gebildet, die Form einer Sichel hat und einige Hektar groß ist. Die Insel ragt bei Ebbe an ihrem höchsten Punkt ca. zwei Meter über den Meeresspiegel und ist mit Nipa- und Kokosnusspalmen bewachsen. Die Küstenlinie der Insel vorgelagert ist die Nunez Shoal, die als ein erstklassiges Tauchgebiet gilt. In den Gewässern um die Insel können Muränen, Steinfische, Drückerfische, Anemonenfische und Röhrenwürmer beobachtet werden.

Tourismus Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Calangaman kann vom Hafen der Gemeinde Palompon, Villaba und von Bago City, Insel Cebu, mit gemieteten Auslegerbooten aus erreicht werden, die Überfahrt dauert ca. ein bis zwei Stunden, je nach Witterung. Von Zeit zu Zeit wird die Insel von den Teilnehmern von Kreuzfahrten mit Schlauchbooten, sogenannten Zodiacs, angefahren.

Siehe auch Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Weblinks Bearbeiten Quelltext bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten Quelltext bearbeiten

  1. Calangaman Island. In: Geonames.org. Abgerufen am 27. August 2021 (englisch).