Bråvalla Festival Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Rammstein beim Bråvalla Festival 2013

Das Bråvalla Festival war das größte und populärste Musikfestival Schwedens. Es fand jährlich an vier (anfangs drei) Tagen Ende Juni bei Bråvalla flygflottilj außerhalb von Norrköping statt.

Ausgerichtet wurde das Festival von der deutschen FKP Scorpio, die in Schweden auch das Hultsfredfestival (2011–2013) und das Getaway Rock Festival (2012–2015) veranstaltet.

2014 wurde mehrere Menschen durch einen Blitzeinschlag verletzt und das Festival für zwei Stunden unterbrochen. [1]

Am 1. Juli 2017 gab FKP Scorpio bekannt, dass aufgrund sexueller Übergriffe das Festival im Jahr 2018 nicht mehr stattfinden wird. [2]

Termine und Bands

# Jahr Datum Gäste Hauptact Andere Acts (Auswahl)
1 2013 27.–29. Juni 51.590 Avicii, Green Day und Rammstein Macklemore & Ryan Lewis, In Flames, A Day to Remember, Volbeat, Armin van Buuren, Paramore, The Gaslight Anthem, Mando Diao, Ghost, Bad Religion, Bullet for My Valentine
2 2014 26.–28. Juni 56.071 Iron Maiden, Kanye West und Kings of Leon Imagine Dragons, Lana Del Rey, Axwell, Ingrosso, M.I.A., The Offspring, Alesso, Bring Me the Horizon, Jake Bugg, Bastille, Belle & Sebastian, Dimitri Vangelis & Wyman
3 2015 25.–27. Juni 50.703 Calvin Harris, Muse und Robbie Williams In Flames, Kent, Sabaton, Deadmau5, Faith No More, All Time Low, Lars Winnerbäck, Wu-Tang Clan, A Day to Remember, Rise Against, Lamb of God, Major Lazer, Zara Larsson
4 2016 30. Juni–2. Juli 52.317 Rammstein, Mumford & Sons und Volbeat Tenacious D, Zara Larsson, Macklemore & Ryan Lewis, Hardwell, Veronica Maggio, Nightwish, Biffy Clyro, Bring Me the Horizon, Wiz Khalifa, Bullet for My Valentine, Afrojack, Lukas Graham, Editors, Five Finger Death Punch, The 1975, At the Drive-In, Bastille, August Burns Red
5 2017 28. Juni–1. Juli 45 162 Håkan Hellström, Martin Garrix und Linkin Park Alesso, The Chainsmokers, Danzig, Die Antwoord, Ellie Goulding, Fritz Kalkbrenner, Halsey, The Killers, Laleh, Otto Knows, Prophets of Rage, Sabaton, Scooter, System of a Down

Weblinks

Commons: Bråvalla Festival – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege

  1. 6 Personen vom Blitz getroffen beim Bravalla-Musikfestival in Schweden. In: vde.de. 27. Juni 2017, abgerufen am 5. Juli 2017.
  2. Schwedisches Musikfestival wegen Vergewaltigungen abgesagt. In: spiegel.de. 4. Juli 2017, abgerufen am 5. Juli 2017.