Australisches Antarktis-Territorium Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Australian Antarctic Territory
Australisches Antarktis-Territorium
Flag of Australia.svg
Flagge
Amtssprache Englisch
Hauptstadt Davis-Station (de facto)
Staats- und Regierungsform australisches Außengebiet (Anspruch international nicht anerkannt)
Staatsoberhaupt Königin Elisabeth II.
vertreten durch Generalgouverneur David Hurley
Regierungschef Premierminister
Scott Morrison
Fläche 5.896.500 km²
Einwohnerzahl < 1000
Währung Australischer Dollar (AUD)
Internet-TLD .au, .aq
Ross-Nebengebiet (Neuseeland) Australisches Antarktis-Territorium Adélieland (Frankreich) Australisches Antarktis-Territorium Königin-Maud-Land (Norwegen) (südliche und nördliche Grenze nicht definiert) Peter-I.-Insel (Norwegen) Chilenisches Antarktisterritorium Britisches Antarktis-Territorium Vereinigtes Königreich/Argentinien Argentinien/Vereinigtes Königreich/Chile Chile/Vereinigtes Königreich Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln Marie-Byrd-Land (wird von keinem Staat beansprucht)Australian Antarctic Territory in Antarctica.svg
Über dieses Bild

Das Australische Antarktis-Territorium ( englisch Australian Antarctic Territory) ist ein Gebiet von 45° O bis 136° O und 142° O bis 160° O in der Antarktis, auf das der Staat Australien seit dem 13. Juni 1933 unter dem Australian Antarctic Territory Acceptance Act 1933 Anspruch erhebt. Das Territorium hat eine Größe von 5,896,500 Quadratkilometern. Das Gebiet ist fast 80 % so groß wie Australien selbst [1].

Das schmale Stück zwischen 136° O und 142° O wird als Adélieland von Frankreich beansprucht und teilt das Territorium. Mit Inkrafttreten des Antarktisvertrages am 23. Juni 1961 wurden die international nie anerkannten Ansprüche vorerst aufgeschoben [2].

Erst seit dem 13. Februar 1954 ist Australien mit der Mawson-Station auch permanent in der Antarktis vertreten [3], seitdem wird das Gebiet durch die Australian Antarctic Division (AAD) verwaltet.

Das Territorium hat die Postleitzahl 7151, seit 1957 werden in unregelmäßigen Abständen Briefmarken herausgegeben, die auch auf dem australischen Festland gültig sind.

Distrikte

Gliederung des Australischen Antarktis-Territoriums:
  •  Enderbyland
  •  Kempland
  •  Mac-Robertson-Land
  •  Prinzessin-Elisabeth-Land
  •  Kaiser-Wilhelm-II.-Land
  •  Königin-Marie-Land
  •  Wilkesland (mit Unterteilungen)
  •  George-V.-Land
  •  Oatesland
  • Das Territorium ist in neun Distrikte unterteilt, von Westen nach Osten sind das [4]:

    No. District / Distrikt
    engl. Name / dt. Schreibweise
    Fläche
    in km²
    westl.
    Grenze
    östl.
    Grenze
    1 Enderby Land / Enderbyland 044°38′ O 056°25′ O
    2 Kemp Land / Kempland 056°25′ O 059°34′ O
    3 Mac. Robertson Land / Mac-Robertson-Land 059°34′ O 072°35′ O
    4 Princess Elizabeth Land / Prinzessin-Elisabeth-Land 072°35′ O 087°43′ O
    5 Kaiser Wilhelm II Land / Kaiser-Wilhelm-II.-Land 087°43′ O 091°54′ O
    6 Queen Mary Land / Königin-Marie-Land 091°54′ O 100°30′ O
    7 Wilkes Land / Wilkesland 2.600.000 100°30′ O 136°11′ O
    8 George V Land / König-Georg-V.-Land 142°02′ O 153°45′ O
    9 Oates Land / Oatesland 153°45′ O 160°00′ O

    Stationen

    Im Territorium gibt/gab es von Westen nach Osten folgende Stationen:

    Station Breitengrad Längengrad Distrikt
    Sowjetunion   Molodjoschnaja-Station (1970–1984, seit 2006 saisonal) 67°40′ S 045°51′ O Enderbyland
    Australien   Mawson-Station (1954–) 67°36′9″ S 062°52′26″ O Mac-Robertson-Land
    Sowjetunion   Sojus-Station (1982–1989, geschlossen) 70°35′ S 068°47′ O Mac-Robertson-Land
    Sowjetunion   Druznaya-Station (1975–1986, geschlossen) 69°44′ S 072°42′ O Prinzessin-Elisabeth-Land
    China Volksrepublik   Zhongshan-Station (1989–) 69°22′ S 076°22′ O Prinzessin-Elisabeth-Land
    Rumänien   Law-Racoviță-Station (2006–) 69°23′18,6″ S 076°22′46.2″ O Prinzessin-Elisabeth-Land
    Russland Progress-Station (1989–2000, 2003–) 69°22′30″ S 076°23′30″ O Prinzessin-Elisabeth-Land
    Australien   Davis-Station (1957–1964, 1969–) [5] 68°34′35,8″ S 077°58′02,6″ O Prinzessin-Elisabeth-Land
    Sowjetunion   Sovetskaya-Station (16. Februar 1958 – 3. Januar 1959) 77°58′ S 089°16′ O Kaiser-Wilhelm-II.-Land
    Russland Mirny-Station (1956–) 66°33′ S 093°1′ O Königin-Marie-Land
    Sowjetunion   Komsomolskaya-Station (geschlossen) 74°05′ S 097°29′ O Königin-Marie-Land
    Russland Wostok-Station (1957–) 78°28′ S 106°48′ O Wilkesland
    Australien Australien Wilkes-Station (1957–1969, geschlossen) 66°15′25,6″ S 110°31′32,2″ O Wilkesland
    Australien   Casey-Station (1959–) 66°16′54,5″ S 110°31′39,4″ O Wilkesland
    Italien Italien / Frankreich Frankreich Station Dome Concordia (2005–, international) 75°06′ S 123°23′ O Wilkesland
    Sowjetunion   Leningradskaja (1971–1993) 69°30′ S 159°23′ O Oatesland

    Siehe auch

    Weblinks

    Einzelnachweise

    1. Australian Antarctic Territory. In: Department of Agriculture, Water and the Environment. Australian Government, 15. April 2016, abgerufen am 6. März 2022 (australisches Englisch).
    2. History of the Antarctic Treaty. In: Australian Antarctic Program. Australian Government, abgerufen am 6. März 2022 (australisches Englisch).
    3. Mawson research station. In: Department von Agriculture, Water and the Evenvironment. Australian Government, abgerufen am 6. März 2022 (australisches Englisch).
    4. The Australian Antarctic Territory: History and Present Status. 4. Februar 2020, abgerufen am 6. März 2022 (amerikanisches Englisch).
    5. Davis research station. Abgerufen am 6. März 2022 (australisches Englisch).


    Koordinaten: 75° 0′  S, 102° 30′  O