Antonio Pigafetta Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karte der Insel Timor von Pigafetta

Antonio Pigafetta (* vor 1492 in Vicenza; † nach 1524) war ein italienischer Entdeckungsreisender und Schriftsteller, der vor allem als Chronist der ersten Erdumseglung unter Ferdinand Magellan und Juan Sebastián Elcano bekannt wurde.

Leben

Pigafetta stammte aus einer vornehmen Familie der Stadt Vicenza. Als Mitglied einer geistlichen Gesandtschaft an den Hof des spanischen Königs Karl I. erfuhr er von Magellans Expedition und erhielt vom König die Erlaubnis, an der Reise teilzunehmen.

Während der gesamten Fahrt führte Pigafetta, wie er selbst erklärte, ein Tagebuch. Er studierte indigene Sprachen und machte sich mehrfach als Übersetzer nützlich. Als Magellan auf den Philippinen, die er als erster Europäer im März 1521 erreichte, bei seiner Einmischung in Stammesfehden getötet wurde, erlitt auch Pigafetta eine Verwundung. 1522 erreichte Pigafetta die Insel Timor. Nachdem die Insel bereits 1512 von António de Abreu entdeckt worden war, lieferte Pigafetta als Erster eine Beschreibung Timors, wo er 18 Tage verbrachte. Am 8. September desselben Jahres kehrte er nach Sevilla zurück. Von fünf Schiffen und 237 Mann Besatzung kehrte nur die Nao Victoria mit Pigafetta und 17 weiteren kranken, ausgemergelten Angehörigen der ursprünglichen Besatzung zurück (später gelang noch weiteren 18 Männern die Heimkehr).

Pigafetta berichtete von der Weltumrundung auch König Johann III. von Portugal und Luise von Savoyen, der Mutter des französischen Königs Franz I. Erst 1524 war er wieder in Rom, wo er seinen Bericht redigiert zu haben scheint. Spätestens seit 1524 war er Ritter des Ordens vom Heiligen Johannes von Jerusalem und Rhodos und Inhaber der Kommende Norcia, Todi und Arquata. [1] Sein weiteres Schicksal ist unbekannt.

Bericht der Weltumseglung

Wahrscheinlich um 1524 schrieb Pigafetta seine Erlebnisse während der Weltumseglung nieder. Pigafettas „klare und präzise Sprache trägt zusätzlich zur Glaubwürdigkeit der Beobachtungen bei“ – gleich ob es um die Beschreibung der Zustände an Bord oder der Flora und Fauna an Land gehe, ob um nautische Fakten oder die Menschen und ihre Gebräuche an den besuchten Küsten. Bis zum Erreichen der Gewürzinseln, des Ziels der Reise, sind die Längengrade wohl absichtlich falsch angegeben. Pigafetta ist „erstaunlich vorurteilsfrei, auch wenn seine Berichte teilweise ein wenig ins Fiktionale abzugleiten scheinen“. [2] Juan Sebastián Elcano, der nach Magellans Tod Kommandant der Victoria wurde, erwähnt er mit keinem Wort. [3]

Allerdings ist der Reisebericht nicht mehr im Original, sondern nur in frühen Kopien vorhanden. Er wurde auf unterschiedliche Weise überarbeitet. In der Schilderung der Zeitumstände und der Person Pigafettas lassen sich große Qualitätsunterschiede feststellen. Ein vollständiges Manuskript wurde erst im Jahr 1800 von Carlo Amoretti in der Biblioteca Ambrosiana entdeckt. Bis dahin kursierten nur verkürzte Versionen.

Sonstiges

Nach dem Seefahrer wurde der italienische Zerstörer der Regia Marina RN Antonio Pigafetta benannt. 2017 wurde ein Asteroid nach ihm benannt: (52558) Pigafetta.

Editionen von Pigafettas Bericht

Deutsche Übersetzungen

  • Anton Pigafetta’s Beschreibung der von Magellan unternommenen ersten Reise um die Welt. Aus einer Handschrift der ambrosianischen Bibliothek zu Mailand. Aus dem Französischen, Gotha: Justus Perthes 1801
  • Oscar Koelliker, Die erste Umseglung der Erde durch Fernando de Magallanes und Juan Sebastian del Cano 1519–1522, München: Piper 1908 (Reprint 1997)
  • Mit Magellan um die Erde. Ein Augenzeugenbericht der ersten Weltumsegelung 1519–1522. Herausgegeben und übersetzt von Robert Grün, Wiesbaden: Edition Erdmann 2009 (erstmals 1968 nachweisbar), ISBN 978-3-865-39811-6
  • Die erste Reise um die Welt. An Bord mit Magellan. Erstmals vollständig übersetzt und kommentiert von Christian Jostmann, Darmstadt: wbg Edition 2020, ISBN 978-3-534-27217-4.

Literatur

Weblinks

Commons: Antonio Pigafetta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Antonio Pigafetta: Die erste Reise um die Welt. An Bord mit Magellan. Hrsg.: Christian Jostmann. wbg Edition, Darmstadt 2020, ISBN 978-3-534-27217-4, S. 35.
  2. Rezension der Entdeckerchronistin Felicitas Hoppe
  3. Terra X: Magellans Reise um die Erde – Das Abenteuer der ersten Weltumsegelung. ZDF, 13. April 2020, abgerufen am 11. April 2020.