Speedway-Team-Weltmeisterschaft Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Speedway-Team-Weltmeisterschaften werden seit 1960 von der Fédération Internationale de Motocyclisme (FIM) ausgetragen. Von 2001 bis 20118 heißt die Weltmeisterschaft Speedway World Cup, vorher hieß sie Speedway World Team Cup, seit 2018 lautet der Name Speedway of Nations und besteht aus zwei Halbfinal-Rennen und einem Final-Rennen. Die Halbfinal- und Finalläufe werden jährlich neu vergeben.

Modus bis 2011

Die Speedway-Team-Weltmeisterschaft (Speedway World Cup) wird in mehreren Veranstaltungen innerhalb einer Woche ausgetragen. Insgesamt werden vier Veranstaltungen an drei Orten durchgeführt um den Team-Weltmeister zu ermitteln. Hinzu kommen noch die beiden Qualifikationsläufe, die vorher durchgeführt werden. An jeder Veranstaltung nehmen vier Nationalmannschaften mit jeweils fünf Fahrern teil. Sechs Mannschaften sind bereits für die beiden Halbfinals, die sogenannten Events qualifiziert. Die beiden Sieger der Qualifikationsläufe kommen ebenfalls ins Halbfinale. Der Sieger eines Halbfinals zieht direkt ins Finale ein. Die Zweit- und Drittplatzierten können über den Hoffnungslauf (Race-Off) noch das Finale erreichen, wenn sie dort den ersten oder zweiten Platz belegen.

Änderungen 2012

Seit 2012 bestehen die Teams nur noch aus je vier Fahrern. Der Gastgeber des Finales ist automatisch für dieses qualifiziert, wodurch die Teilnahme am Finale auf die jeweiligen Sieger der Halbfinals sowie des Race-Offs beschränkt ist. Die Mannschaften bestehen nicht mehr aus fünf Fahrern und einem Ersatzfahrer, sondern noch aus vier Fahrern ohne Ersatz. Weiterhin wurden der Ablauf von 25 auf 20 Heats verkürzt.

Änderungen 2018

Seit 2018 finden die Weltmeisterschaften unter dem Namen Speedway of Nations statt. Die Nationalmannschaften treten paarweise gegeneinander an, die Sieger erhalten jedoch den Titel eines Mannschaftsweltmeisters.

Speedway World Cup 2008

Halbfinale (1)

Teilnehmer:

Halbfinale (2)

Teilnehmer:

Finale

Teilnehmer:

Speedway World Cup 2009

Halbfinale (1)

Teilnehmer:

Halbfinale (2)

Teilnehmer:

Finale

Teilnehmer:

*Wegen schlechtem Wetter vom 18. auf den 19 Juli verschoben.

Speedway World Cup 2010

Halbfinale (1)

Teilnehmer:

Halbfinale (2)

Teilnehmer:

Finale

Teilnehmer:

*Wegen schlechtem Wetter vom 31. Juli auf den 1. August verschoben.

Speedway World Cup 2011

Halbfinale (1)

Teilnehmer:

Halbfinale (2)

Teilnehmer:

Relegation

Teilnehmer:

| width=50% valign=top|

Finale

Teilnehmer:

|}

Speedway World Cup 2012

Halbfinale (1)

Teilnehmer:

Halbfinale (2)

Teilnehmer:

Relegation

Teilnehmer:

Finale

Teilnehmer:

Speedway World Cup 2014

Halbfinale (1)

Teilnehmer:

Halbfinale (2)

Teilnehmer:

Relegation

Teilnehmer:

Finale

Teilnehmer:

Team-Weltmeister im Speedway

Jahr Gewinner
1960 Schweden Schweden  Schweden
1961 Polen Polen  Polen
1962 Schweden Schweden  Schweden
1963 Schweden Schweden  Schweden
1964 Schweden Schweden  Schweden
1965 Polen Polen  Polen
1966 Polen Polen  Polen
1967 Schweden Schweden  Schweden
1968 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
1969 Polen Polen  Polen
1970 Schweden Schweden  Schweden
1971 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
1972 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
1973 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
1974 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
1975 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
1976 Australien Australien  Australien
1977 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
1978 Danemark Dänemark  Dänemark
1979 Neuseeland Neuseeland  Neuseeland
1980 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
1981 Danemark Dänemark  Dänemark
1982 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1983 Danemark Dänemark  Dänemark
1984 Danemark Dänemark  Dänemark
1985 Danemark Dänemark  Dänemark
1986 Danemark Dänemark  Dänemark
1987 Danemark Dänemark  Dänemark
1988 Danemark Dänemark  Dänemark
1989 Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
1990 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1991 Danemark Dänemark  Dänemark
1992 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1993 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1994 Schweden Schweden  Schweden
1995 Danemark Dänemark  Dänemark
1996 Polen Polen  Polen
1997 Danemark Dänemark  Dänemark
1998 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
1999 Australien Australien  Australien
2000 Schweden Schweden  Schweden
ab 2001 Weltcup
2001 Australien Australien  Australien
2002 Australien Australien  Australien
2003 Schweden Schweden  Schweden
2004 Schweden Schweden  Schweden
2005 Polen Polen  Polen
2006 Danemark Dänemark  Dänemark
2007 Polen Polen  Polen
2008 Danemark Dänemark  Dänemark
2009 Polen Polen  Polen
2010 Polen Polen  Polen
2011 Polen Polen  Polen
2012 Danemark Dänemark  Dänemark
2013 Polen Polen  Polen
2014 Danemark Dänemark  Dänemark
2015 Schweden Schweden  Schweden
2016 Polen Polen  Polen
2017 Polen Polen  Polen
ab 2018 Speedway of Nations
2018 Russland Russland  Russland
2019 Russland Russland  Russland

Weblinks