Regentag Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klimatologische Kenntage

Tagestemperatur T: max / med / min
Tagestemperatur T: max / med / min [1]

Lufttemperatur­abhängige Kenntage
  • Tmax ≥ 35 °C
  • Wüstentag
  • Tmax ≥ 30 °C
  • Heißer Tag [2]
  • Tmin ≥ 20 °C
  • Tropennacht [2]
  • Tmax ≥ 25 °C
  • Sommertag [2]
  • Tmed < 15 °C / 12 °C
  • Heiztag [3]
  • Tmed ≥ 5 °C
  • Vegetationstag [4]
  • Tmin < 0 °C
  • Frosttag [2]
  • Tmax < 0 °C
  • Eistag [2]
    nicht einheitlich definiert: Kalter Tag [2]
    Witterungs­abhängige Kenntage
    Bewölkung Heiterer Tag [2]
    Bewölkung Trüber Tag [2]
    Bewölkung Nebeltag [2]
    Luftfeuchte / Temperatur Schwüler Tag
    Niederschlag Niederschlagstag [2]
    Niederschlag Regentag [2]
    Niederschlag Hageltag [2]
    Niederschlag Schnee(decken)tag [2]
    Unwetter Sturmtag [2]
    Unwetter Gewittertag [2]

    Ein Regentag [5] ist ein Tag mit einer 24-stündigen gemessenen Regenhöhe ≥ 0,1 mm (0,1 l/m²).

    Der Ort, der weltweit die meisten Regentage pro Jahr hat, ist der Vulkan Waiʻaleʻale auf der Insel Kauaʻi ( Hawaii). Durchschnittlich gibt es hier, je nach Angaben, 335 [6] bzw. über 350 Regentage pro Jahr. [7] Für Campbell Island werden 325 Regentage jährlich gezählt. [8]

    Einzelnachweise

    1. Anmerkung: Auf der Grafik liegt, anders als die Farbmarkierungen bei den Temperaturschwellen, die 0-°C-Linie auf der Grenze zwischen türkis und blau. →  Jahresgang der Grafik (animiert)
    2. a b c d e f g h i j k l m n o Klimatologische Kenntage im Wetterlexikon des Deutschen Wetterdienstes
    3. Deutschland: 15 °C nach VDI 2067; Österreich, Schweiz, Liechtenstein: 12 °C nach Usance
    4. auch Tmed ≥ 10 °C: Tag Hauptvegetationsperiode
    5. Regentag im Wetterlexikon des Deutschen Wetterdienstes.
    6. Spektrum: Die 10 extremsten Wetterlagen unserer Erde, abgerufen am 1. Februar 2018.
    7. Guinness World Records: Most rainy days, abgerufen am 1. Februar 2018.
    8. Wetterdienst.de: Weltrekorde weltweit, abgerufen am 1. Februar 2018.