Maimansingh (Division) Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ময়মনসিংহ বিভাগ
Maimansingh
Chittagong (Division) Barishal (Division) Khulna (Division) Rajshahi (Division) Sylhet (Division) Rangpur (Division) Dhaka (Division) Maimansingh (Division) Myanmar Indien Nepal BhutanLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Bangladesch
Hauptstadt Maimansingh
Fläche 10.584 km²
Einwohner 12.368.000 (2016)
Dichte 1169 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 BD-H

Koordinaten: 24° 45′  N, 90° 20′  O

Die Division Maimansingh ( bengalisch ময়মনসিংহ বিভাগ, englisch Mymensingh Division) ist eine von acht großen Verwaltungseinheiten ( Divisionen) Bangladeschs. Sie wurde im Jahr 2015 aus Teilen der Division Dhaka gebildet.

Umfang

Die Division Mymensingh umfasst vier Distrikte: Jamalpur, Maimansingh, Netrokona und Sherpur. Im Süden grenzt die Division an die die Division Dhaka, im Osten an die Division Sylhet und im Westen an die Divisionen Rajshahi und Rangpur. Die Nordgrenze fällt mit der indisch-bangladeschischen Grenze zusammen. Auf indischer Seite liegt der Bundesstaat Meghalaya. Bei der Volkszählung 2011 wies das Gebiet der Division Maimansingh (die zum damaligen Zeitpunkt als Verwaltungseinheit noch nicht existierte) 11,4 Millionen Einwohner auf einer Fläche von 10.584 km² auf. [1] Hinsichtlich der Bevölkerung zählte Maimansingh damit zu den kleineren Divisionen in Bangladesch.

Distrikte der Division Maimansingh
Name Hauptort Fläche (km²) Bevölkerung
in 1.000 (2011) [1]
Bevölkerungsdichte
(Ew./km², 2011)
Jamalpur Jamalpur 2.032 2.265 1.115
Maimansingh Maimansingh 4.363 5.042 1.156
Netrokona Netrokona 2.810 2.207 786
Sherpur Sherpur 1.364 1.334 978
Gesamte Division Maimansingh 10.584 11.370 1.074

Bevölkerungsentwicklung

Jahr Einwohnerzahl [2]
Zensus 1991 8.701.186
Zensus 2001 9.864.665
Zensus 2011 11.370.000
Schätzung 2016 12.368.000

Geschichte

Am 26. Januar 2015 gab die bangladeschische Regierung unter Premierministerin Hasina Wajed ihre grundsätzliche Zustimmung zur Einrichtung einer neuen Division mit Hauptverwaltungssitz in Maimansingh aus den nördlichen Distrikten der Division Dhaka. Die endgültige Entscheidung zur Bildung der neuen Division fiel am 14. September 2015 in einer Sitzung des National Implementation Committee for Administrative Reforms (NICAR, „Nationales Implementierungs-Kommitte für Verwaltungsreformen“). Die Distrikte Tangail and Kishoreganj, die ursprünglich ebenfalls Teil der neuen Division hatten sein sollten, verblieben bei der Division Dhaka, möglicherweise als Reaktion auf Proteste der Bevölkerung in diesen Distrikten. In derselben Sitzung wurden auch Pläne bekannt, zwei weitere Divisionen Faridpur und Comilla durch Abtrennung von Dhaka bzw. Chittagong zu schaffen. Die Bevölkerung der Stadt Maimansingh reagierte nach der Ankündigung enthusiastisch, in der Erwartung einer Aufwertung ihrer Provinzstadt. [3] [4] Nach der Abtrennung zählte die Division Dhaka noch 13, statt bisher 17 Distrikte.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b POPULATION & HOUSING CENSUS 2011. (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) Bangladesh Bureau of Statistics, Juli 2011, archiviert vom Original am 19. März 2016; abgerufen am 19. März 2016 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. @1 @2 Vorlage:Webachiv/IABot/203.112.218.66
  2. Bangladesch: Bezirke und Städte - Einwohnerzahlen in Karten und Tabellen. Abgerufen am 6. Mai 2018.
  3. Mymensingh to become eighth division of Bangladesh. The Daily Star, 15. September 2015, abgerufen am 19. März 2016 (englisch).
  4. Mymensingh becomes 8th division – Tangail, Kishopreganj remain under Dhaka. newagebd.net, 15. September 2015, abgerufen am 19. März 2016 (englisch).