Kronobergs län Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kronobergs län
Wappen von Kronobergs län
Skåne län Blekinge län Gotlands län Hallands län Kronobergs län Västra Götalands län Jönköpings län Kalmar län Östergötlands län Värmlands län Örebro län Västmanlands län Södermanlands län Stockholms län Uppsala län Dalarnas län Gävleborgs län Västernorrlands län Jämtlands län Västerbottens län Norrbottens län Finnland Estland Litauen Russland Dänemark NorwegenLage von Kronobergs län
Über dieses Bild
Basisdaten
Historische Provinz ( landskap): Småland
Residenzstadt (residensstad): Växjö
Verwaltungsgliederung: 8 Gemeinden
Regierungspräsident ( landshövding): Ingrid Burman
Buchstabe (länsbokstav): G
SCB-Code: 07
Einwohner: 199.886 (31. Dezember 2018) [1]
Fläche: 9.385,2 km² [2]
Bevölkerungsdichte: 21,3 Einwohner/km²
Einrichtung (Jahr): 1674
Website: www.g.lst.se

Koordinaten: 56° 47′  N, 14° 26′  O Kronobergs län ist eine Provinz ( län) in der historischen südschwedischen Provinz Småland. Verwaltungssitz der Provinz ist Växjö.

Benannt ist Kronobergs län nach der Ruine Kronoberg bei Växjö. Die dünn besiedelte Landschaft ist durch ausgedehnte Nadelwälder, viele Seen ( Bolmen, Åsnen, Möckeln (Älmhult)) und landwirtschaftliche Flächen (v. a. Weidewirtschaft) geprägt.

Gemeinden und Orte

Gemeinden

Kronobergs län besteht aus acht Gemeinden (schwed. kommuner).

Gemeinde Einwohner
Älmhult 17.568
Alvesta 20.150
Lessebo 8.780
Ljungby 28.573
Markaryd 10.260
Tingsryd 12.407
Uppvidinge 9.581
Växjö 92.567

(Stand: 31. Dezember 2018 [1])

Kronobergs län (Kronoberg)
Alvesta
Alvesta
Lessebo
Lessebo
Ljungby
Ljungby
Markaryd
Markaryd
Tingsryd
Tingsryd
Växjö
Växjö
Älmhult
Älmhult
Åseda (Uppvidinge)
Åseda (Uppvidinge)
Gemeinden in Kronobergs län

Größte Orte

(Einwohner Stand 31. Dezember 2010)

Politik

Die Wahl zum Landsting 2010 ergab Zugewinne für Moderate, Grüne und Rechtspopulisten. [3] [4]

Partei Prozent
2006
Prozent
2010
Mandate
2010
Moderata Samlingspartiet 23,10 27,01 12 (+2)
Centerpartiet 13,49 10,71 5 (−2)
Folkpartiet liberalerna 6,15 5,73 3 (±0)
Kristdemokraterna 8,30 6,03 3 (−1)
Socialdemokraterna 36,15 33,73 15 (−1)
Vänsterpartiet 6,80 6,67 3 (±0)
Miljöpartiet de Gröna 3,60 5,31 2 (±0)
Sverigedemokraterna 2,16 4,71 2 (+2)
Sonstige 0,24 0,11 0 (±0)
Summe 100 100 45 (±0)

Wappen

Das Wappen zeigt in Gold einen blaubewehrten roten Löwen mit rotem, silbergespitztem Pfeil und schwarzem Bogen, zum Schildhaupt zielend und auf einem grünen Dreiberg stehend.

Weblinks

  Commons: Kronobergs län – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen

  1. a b Folkmängd i riket, län och kommuner 31 december 2018 beim Statistiska centralbyrån
  2. Kommunarealer den 1 januari 2016 beim Statistiska centralbyrån (einschließlich aller Binnengewässer)
  3. Endergebnis Valmyndigheten, abgerufen am 4. Juni 2012
  4. Sitzverteilung Valmyndigheten, abgerufen am 4. Juni 2012