Bradshaws Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Bradshaw-Felsmalerei)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Einige Bilder der Bradshaw-Felsmalerei (englisch: Bradshaws) in den Kimberleys in Western Australia sollen etwa 50.000 Jahre alt sein; sie zählen zur Kunst der Aborigines. Von dieser Felsmalerei berichtete erstmals Joseph Bradshaw, ein Siedler der Land suchte, im Jahre 1891; nach ihm ist die Felsmalerei benannt.

Entstehung und Alter

Von dieser Malerei wird angenommen, dass es 100.000 Bilder in einem Gebiet von etwa 50.000 Quadratkilometern im nördlichen Australien gibt. [1] Die Malerei ist auf eine besondere Weise abstrahiert, so dass sie zu zahlreichen Interpretationen Anlass gab. Die Figuren sind stets zwischen 25 cm und 30 cm lang. Sie haben langen Kopfschmuck, Lendenschurz und dieselben Bumerangs und mit Widerhaken besetzte Speere. Speere dieser Art werden von Aborigines in der Kimberly-Region in den letzten 3000 Jahren nicht mehr verwendet. [2] In den Erzählungen der Traumzeit der Aborigines wurden diese Bilder von Vögeln gemalt, wobei sie ihre eigenen Federn und ihr Blut zum Malen verwendeten. Die Aborigines der Region nennen sie Gwion Gwion.

Es war schwierig, das Alter der Malerei, die mit anorganischen Pigmenten hergestellt wurde, zu bestimmen. Erst 1996 untersuchte Grahame Walsh eine dem Bradshaw-Stil zugeordnete Malerei mittels eines prähistorischen Wespennestes, das sich auf dieser Zeichnung befand, mittels Thermoluminiszensanalyse und konnte sie auf ein Alter von etwa 17.000 Jahren beziffern.

Literatur

  • Andreas Lommel: Fortschritt ins Nichts. Die Modernisierung der Primitiven Australiens. Beschreibung und Definition eines psychischen Verfalls, neu durchgesehene Auflage: Ullstein Verlag, Frankfurt am Main/Berlin/Wien 1981 ISBN 3-548-32032-5

Quelle

Einzelnachweise

  1. Convictcreations: Breadshaws
  2. Flood J. (2004) Archaeology of the Dreamtime ISBN 1876622504