Biot (Einheit) Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Physikalische Einheit
Einheitenname Biot
Einheitenzeichen
Physikalische Größe(n) Stromstärke; magnetische Durchflutung
Formelzeichen
Dimension
System Elektromagnetisches CGS-Einheitensystem
In SI-Einheiten
Benannt nach Jean-Baptiste Biot

Das Biot ( Einheitenzeichen Bi, nach dem französischen Physiker Jean-Baptiste Biot), auch Abampere (abA), ist eine nicht gesetzliche Einheit der elektrischen Stromstärke. Sie ist Teil des elektromagnetischen CGS-Einheitensystems (emE).

Abampere ist nicht gleichzusetzen mit der Bezeichnung „absolute Ampere“, welche für die heutige SI-Einheit Ampere verwendet wird. [1]

Definition

Ein Biot ist definiert durch die Lorentzkraft zwischen zwei parallelen, geraden, unendlich langen Leitern mit vernachlässigbaren Querschnitten im Vakuum, ähnlich zeitweise dem Ampere (inzwischen ersetzt): Die Stärke des zeitlich konstanten Stroms ist 1 Bi, wenn zwischen den Leitern im Abstand von 1 cm voneinander eine Kraft von 2  dyn je Zentimeter Leiterlänge wirkt. [1]

Umrechnungen

Neben dem emE-System existieren noch weitere Varianten des cgs-Systems, z. B. das elektrostatische cgs-System (esE). Im esE-System ist die Einheit der elektrischen Stromstärke nicht Biot bzw. Abampere, sondern das statische Ampere, wobei die Stromstärke eine andere Definition und Dimension hat. Die Umrechnung zwischen Biot und Statampere hängt daher von der jeweiligen Größe ab. Eine Stromstärke lässt sich durch Multiplikation mit der Lichtgeschwindigkeit im Vakuum umrechnen:

Weitere Konversion:

mit für die cgs-Einheit Gilbert.

Einzelnachweise

  1. a b Herbert Arthur Klein: The Science of Measurement: A Historical Survey. Courier Corporation, 2012, ISBN 0-486-14497-6, S. 431 ( eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).