Apollo (Kabel) Information

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Apollo
Ungefährer Verlauf der Kabel
Ungefährer Verlauf der Kabel

Eigentümer Vodafone
Betreiber Apollo Submarine Cable System Ltd.
Landungsstellen 1. Bude, Großbritannien

2. Lannion, Frankreich
3. Shirley, USA
4. Manasquan, USA

Gesamtlänge 13.000 Kilometer
Technologie Multiplexverfahren (DWDM)
Leitungen zwei Kabel
Aktiv seit 2003

Apollo ist ein seit 2003 bestehendes Seekabelsystem im Atlantik für den Datenaustausch zwischen Europa und Nordamerika. Eigentümer und Betreiber ist das Unternehmen Apollo Submarine Cable System Ltd. mit Sitz in London, eine Tochtergesellschaft des Telekommunikationskonzerns Vodafone. Die Verbindung wird hauptsächlich für Datenübertragungen für das Internet verwendet.

Apollo war ursprünglich ein Joint Venture zwischen dem Netzbetreiber Cable & Wireless (60 %) und dem technischen Ausrüster Alcatel (40 %). [1] Nach der Übernahme von Cable & Wireless durch Vodafone befindet sich Apollo nun vollständig im Besitz von Vodafone. [2]

Das System im DWDM-Multiplexverfahren besteht aus zwei Lichtwellenleiter-Trassen (Nord und Süd) mit jeweils rund 6.500 Kilometer Länge. Die Gesamtkapazität mit je vier Faserpaaren pro Trasse war ursprünglich für einen Datendurchsatz von 3,2 Terabit pro Sekunde ausgelegt. Durch weiter optimierte Multiplexverfahren können mittlerweile 8 Terabit pro Sekunde über ein Faserpaar übertragen werden. [3]

Im Februar 2006 gab Level 3 Communications bekannt, sich über Apollo eine Übertragungskapazität von 300 Gbit/s mit der Option auf weitere 300 Gbit/s gesichert zu haben. [4]

Landungsstellen

Die Landungsstellen befinden sich in: [5]

  1. Bude, Cornwall, Großbritannien Welt-Icon
  2. Lannion, Bretagne, Frankreich Welt-Icon
  3. Brookhaven/ Shirley, New York, USA Welt-Icon
  4. Wall Township/ Manasquan, New Jersey, USA Welt-Icon

Nr. 1 und 3 sind mit dem Nordkabel, Nr. 2 und 4 mit dem Südkabel verbunden.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Application for transfer of Cable Landing License. Federal Communications Commission vom 13. Juni 2012
  2. Annual Report 2016. Vodafone Group
  3. Alcatel-Lucent and Apollo achieve new transmission record for capacity upgrade over more than 6,500km on a transatlantic system. Pressemitteilung vom 16. Juli 2015
  4. Level 3 Announces Significant Expansion of Transatlantic Capacity to Meet Growing Demand. ( Memento des Originals vom 16. September 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. @1 @2 Vorlage:Webachiv/IABot/investors.level3.com Pressemitteilung vom 9. Februar 2006
  5. Cable Landing License. Federal Communications Commission vom 8. Juni 2001